Helene Fischer in schwarz-gelb

Champions League Finale

Nach dem Champions League Finale am Samstag hatte Helene Fischer bei der Aftershow-Party im „National Historic Museum“ alle Mühe, die Mannschaft BVB wieder aufzuheitern. Ihr Lieblingsverein Borussia Dortmund verlor 2:1 gegen den FC Bayern.

Helene Fischer
Helene Fischer munterte ihre Lieblingsmannschaft BVB nach dem Champions League Finale auf.

Ihr Freund Florian Silbereisen hatte Recht: Er ist ein großer Fan des FC Bayern München, tippte 2:1 für Bayern und lag richtig. Das Fußball-Herz von Helene Fischer schlägt für Borussia Dortmund – und das drückt sie auch immer wieder gerne mit kleinen Grüßen aus.

Am Samstagabend sang sie für den BVB und hatte alle Mühe, ihren Lieblingsverein aufzumuntern. BVB-Trainer Jürgen Klopp sagte zuvor: „Ich hoffe, Helene Fischer kann auch Balladen.“ Fast zeitgleich sang Andrea Berg beim Bankett im Mariott-Hotel Grosenor House für den Gewinner FC Bayern.

Zwischen Helene Fischer und dem BVB ist inzwischen eine Art Freundschaft entstanden: Die Schlagersängerin gratulierte letztes Jahr bei einem ihrer Konzerte zur gewonnen Meisterschaft. Daraufhin ließen sich die Borussen etwas ganz Besonderes einfallen, um Helene eine Freude zu machen: Torhüter Roman Weidenfeller und Abwehrspieler Partrick Owomoyela überraschten die sympathische Sängerin bei ihrem Konzert in Chemnitz - und hatten einige Überraschungen mit im Gepäck. An diesem Abend überreichten die beiden Fußballspieler Helene Fischer 17 x Gold und 8 x Platin!

SchlagerPlanet gratuliert dem Champions League-Gewinner FC Bayern und schickt einen tröstenden Gruß an Borussia Dortmund!

Jennifer Victoria Withelm
Lade weitere Inhalte ...