Helene Fischer: Barfuß und ungeschminkt auf dem „Vogue“-Cover

Helene Pur

Helene Fischer wurde für das Cover der „Vogue“ von Starfotograf Peter Lindgergh fotografiert: Ungeschminkt, poetisch, sinnlich – so wie ihre Fans sie noch nie gesehen haben.

Bild wird geladen
Helene Fischer
Helene Fischer

Viele Frauen – und sogar einige Männer – träumen davon, einmal im Leben auf dem Cover der „Vogue“ zu erscheinen. Für Helene Fischer wurde dieser Traum jetzt Wirklichkeit. Die Januar-Ausgabe der deutschen „Vogue“, die am 04. Dezember erscheint, ziert eine Schwarzweiß-Fotografie von Peter Lindbergh, der schon Mick Jagger, Catherine Deneuve oder Tina Turner portraitierte. Wie aus einem expressionistischem Stummfilm scheinen die Szenen zu stammen, in denen der sonst so makellos erscheinende Schlagerstar barfuß und ungeschminkt sich ganz der ästhetischen Welt Lindberghs hingibt.

Helene Fischer auf der „Vogue“

Im Gespräch mit „Vogue“-Chefredakteurin Christiane Arp sagt Helene Fischer über das Shooting: „Oh Gott ist das ehrlich, Wahnsinn! Ich habe ja noch nicht mal meine Wimpern getuscht! Aber so sehe ich wirklich aus, wie ich aussehe.“ Und weiter: „Ich hatte ehrlich gesagt gar keine Erwartungen und habe mich ganz auf ihn eingelassen und ihm vertraut. Er hat es wirklich geschafft, dass ich mich ihm so pur, so sinnlich und ehrlich wie möglich gegeben habe. Auch in meinen Bewegungen habe ich es fließen lassen und dann einfach für ihn getanzt. Ich hatte auch wirklich das Gefühl, dass ich das nur für ihn mache – und das war für mich total magisch.“

Barfuß und ungeschminkt

Obwohl für das Shooting viele Schuhe bereit standen und auch ausprobiert wurden, war Helene Fischer fast den ganzen Tag der Aufnahmen über barfuß. „Schuhe und ein perfekt inszenierter Look sind ja irgendwie auch eine Rüstung, die man sich für die Bühne anzieht. Beim Shooting hatte ich den ganzen Tag das Gefühl, dass ich fast nackt bin und nur einen Hauch von nichts trage. Obwohl ich ja eigentlich viel anhatte! Aber so habe ich mich gefühlt. Ich habe mich komplett offenbart und das hat er als Fotograf geschafft“, so Helene Fischer.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...