„ECHO“ 2016: Helene Fischer nicht größte Favoritin

Musikpreis

Wie in jedem Jahr wird Anfang April in Berlin der größte deutsche Musikpreis, der „ECHO“, verliehen. Eine Schlagersängerin steht kurz davor, einen riesigen Rekord zu brechen. Und dennoch hat sie im Zweifel an diesem Abend nicht die Nase vorn.

ECHO 2016 Nominierte
Helene Fischer räumte 2015 vier „ECHOs“ ab.

Am 07. April wird zum 25. Mal der „ECHO“ in Berlin verliehen. Zum größten deutschen Musikpreis kommen jedes Jahr zahlreiche Stars aus Musik-, Unterhaltungs-und Showbranche. Auch in diesem Jahr darf wieder ein großer Starauflauf erwartet werden, die ersten Nominierten versprechen einiges.

Insgesamt in 31 Kategorien werden Anfang April die erfolgreichsten Solo-Acts, Duos, Bands, Produzenten und weitere für ihre Leistungen des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Bereits jetzt stehen die ersten Nominierten fest. Zu ihnen gehören mit drei Nominierungen: Helene Fischer, Adele und Namika. Mit zwei Nominierungen: Sarah Connor, Peter Maffay, The Weeknd, Joris, Felix Jaehn, Major Lazer, James Bay, Santiano und weitere.

Doch die Liste der Nominierten führt in diesem Jahr nicht etwas Helene Fischer an, sondern der deutscher Rapper Sido. Mit vier Nominierungen ist er der größte Favorit auf eine Trophäe an diesem Abend.

Zu den weiteren „ECHO“-Nominierten gehören: In der Kategorie „Künstler Rock/Pop national“ Andreas Bourani, Mark Forster, Herbert Grönemeyer, Peter Maffay und Johannes Oerding. Bei den „Künstlerinnen Rock/Pop national“: Sarah Connor, Namika, Lena, Nena und Oonagh. In der Kategorie „Rock- und Pop- Bands“: The BossHoss, PUR, Revolverheld, Silbermond und Unheilig. In der Kategorie „Hip-Hop/Urban“ CRO, Sido, Alligatoah, die Band K.I.Z. sowie Vorjahressieger Kollegah. Unter den Stars der Kategorie „Schlager“ haben sich das Duo Fantasy, Wolfgang Petry, Semino Rossi und Wolkenfrei mit Vanessa Mai qualifiziert sowie die Band KLUBBB3 mit Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff de Bolle. Im Bereich Volkstümliche Musik sind neben Santiano die Amigos, Andreas Gabalier und Hansi Hinterseer und die Kastelruther Spatzen Anwärter auf die Trophäe.

Weitere Nominierte sind außerdem auch Paul Kalkbrenner und Robin Schulz, Roger Cicero, David Garrett und Gregorian, außerdem die Bands Avantasia, Deichkind, Saltatio Mortis, Frei.Wild und Rammstein und andere. In der Kategorie „Album des Jahres“ treten auch in diesem Jahr die Künstler an, die im Rahmen der TV-Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ das dazugehörige Album aufgenommen haben.

Helene Fischer kurz vor Rekord

2015 war Helene Fischer die Abräumerin überhaupt. Mit vier „ECHOs“ räumte sie nicht nur die meisten Awards des Abends ab, sie ist den Spitzenreitern unter den „ECHO“-Gewinnern, den Kastelruther Spatzen mit 13 Auszeichnungen, außerdem nun auch dicht auf den Fersen. In diesem Jahr kann die Schlagersängerin, sollte sie in mindestens zwei Kategorien gewinnen, an den Spatzen vorbeiziehen und wäre damit die erfolgreichste Künstlerin beim „ECHO“ aller Zeiten.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...