Michèl von den Cappuccinos ist Opfer des Internets

Mobbing

Die Cappuccinos machten erst vor wenigen Wochen mit ihrem neuen Album „Zusammen stark“ auf sich aufmerksam – ein Albumtitel, dessen Motto die drei mittlerweile verinnerlicht haben. Besonders momentan, denn Michèl wird im Netz gerade übel beschimpft.

Die Cappuccinos Internet Mobbing
Die Cappuccinos im Oktober in der SchlagerPlanet-Redaktion.

Gerade erst haben die Cappuccinos ihr neues Album „Zusammen stark“ veröffentlicht. Jetzt müssen die Drei wirklich stark sein. Denn Michèl, der Bruder von Frontsänger René, bekommt gerade die Schattenseiten des Business zu spüren. Der BILD verriet der Holländer, dass er seit Wochen im Internet aufs Übelste beschimpft wird. „Alles fing damit an, dass ein offenbar Geistesgestörter auf unserer Facebook-Seite behauptete, ich hätte sein drei Monate altes Baby umgebracht. Er warnte vor mir und nannte mich einen Gewaltverbrecher. Dazu forderte er die Internet-Nutzer auf, sein Posting zu teilen“, so der 26-Jährige.

Die Polizei kann nichts tun

Ein schlimmer Schock für Michèl, seine beiden Bandmitglieder Peter und René sowie seine Fans und die Familie des Sängers. Er habe sich direkt an die holländische Polizei gewandt und den Vorfall zur Anzeige gebracht, doch die habe ihm erklärt, nichts machen zu können in solch einem Fall. Zwar wurde der Eintrag von Facebook gelöscht, doch bis dies passierte, hätten schon sehr viele den Post gelesen und zum Teil auch weiterverbreitet. „So wunderbar die Möglichkeiten des Internets sind, es birgt auch riesige Gefahren. Wenn erst einmal jemand irgendeinen Quatsch geschrieben hat, bekommst du es aus dem Netz nicht mehr heraus“, erklärt Michèl der Zeitung.

Neue Wege für die Cappuccinos

Im vergangenen Jahr trennten sich die Cappuccinos von ihrem Drummer Robert Kaufmann und machten zu dritt weiter. Auch von Songschreiberin Kristina Bach verabschiedeten sie sich – alles sollte neu werden bei dem Trio und sie wollten zukünftig außerdem mehr Mitsprachrecht und die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen einzubringen. Mit dem aktuellen Album „Zusammen stark“ haben die Cappuccinos nun genau das umgesetzt.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...