Beatrice Egli: Muss sie bei Carmen Nebel ein Pflaster auf der Nase tragen?

„Aua, tut ganz schön weh“

Beatrice Egli meldete sich am Tag vor ihrem Auftritt bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ mit unschönen Nachrichten bei den Fans. Sie ist gegen eine Tür gelaufen. Der kleine Unfall dürfte auch in der Show auffallen.

Beatrice Egli war im Schweizer TV zu Tränen gerührt.
Beatrice Egli

Schlager-Sonnenschein Beatrice Egli tritt am Samstagabend live bei „Willkommen bei Carmen Nebel auf. Am Freitag meldete sie sich allerdings mit weniger guten Nachrichten bei ihren Fans: In einer Instagram-Story zeigte sich die Schweizerin etwas zerknautscht und mit einer roten Wunde auf der Nase: „Kennt ihr das, wenn ihr morgens früh einfach hetzt?“, fragt Beatrice und erklärt dann was ihr passiert ist: „Ich bin gegen die Tür gelaufen“. Dabei hat es offensichtlich die Nase ziemlich erwischt. „Aua, tut ganz schön weh“, gibt die Sängerin zu Protokoll.

Beatrice Egli mit roter Nase bei Carmen Nebel

Den Auftritt bei Carmen Nebel muss Beatrice wegen der kleineren Verletzung zwar nicht absagen, aber schon auf dem Weg zu den Proben sagte sie in einer weiteren Insta-Story mit einem Lächeln im Gesicht: „Alle die mich morgen live bei Carmen Nebel sehen: Ich hoffe es ist verheilt bis morgen, sonst denken alle: Was ist bei der Egli passiert?“

Beatrice Egli singt Duett mit Andy Borg

Diese Hoffnung sollte sich zumindest teilweise nicht erfüllen. Wenig später meldete sich Beatrice Egli erneut bei den Fans und berichtete, wie die Visagisten bei Carmen Nebel auf ihre rote Nase reagierten: „Ich sitze gerade bei der Maske. Und die meinten: Das kriegen die nicht abgeschminkt hier. Naja. Also morgen bei Carmen Nebel live: Erlebt Beatrice Egli - Rudolf das kleine Rentier mit „LeLiLa“ und „Terra Australia“.“

Allerdings gaben die Visagisten alles und: Man muss sagen, dass man kaum mehr etwas sieht, wie Beatrice in einer weiteren Story (siehe unten) zeigt.

 

Wir hoffen, dass die kleine Verletzung noch ein wenig verheilt bis zum Samstag! Eine Sache hat Beatrice allerdings vergessen zu erwähnen: Bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ wird es eine tolle Premiere geben: Die Schweizerin wird gemeinsam mit Andy Borg singen. Wir freuen uns drauf – rote Nase hin oder her.

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...