Schlagersängerin ist immer noch geschockt

Aus für Tourbus!

Nachdem Andrea Bergs ehemaliger Tourbus von einer Gruppe rechtsradikaler Demonstranten missbraucht wurde, wurden gestern Abend ihr Bild sowie ihr Logo von dem Fahrzeug entfernt.

Andrea Berg Tourbus
Andrea Berg verbindet schöne Erinnerungen mit ihrem alten Tourbus.

„Ich möchte nichts anderes als Menschen Freude machen, sie trösten, ihnen Hoffnung und Mut geben, sie mit meiner Musik unterhalten! Euch lachen sehen und träumen lassen! Und das Wunderbare an Musik ist, sie tut keinem weh, denn man kann sie einfach abschalten, wenn man sie nicht hören mag!“ schreibt Andrea Berg auf ihrer Facebook-Seite. Die Schlagersängerin musste in den letzten Tagen mit ansehen, wie ihr Tourbus, an dem so viele schöne Erinnerungen hängen, von einer Gruppe rechtsradikaler Demonstranten missbraucht wurde.

„Ich erinnere mich an so viele liebe Worte... So viel Freude hatten wir. Leuchtende Augen, wenn man den Andrea Berg-Tourbus gesehen und fotografiert hat oder sogar mit ihm unterwegs war! Schade, kann immer noch nicht glauben, dass Menschen so Etwas missbrauchen! Bin sehr traurig! Andrea Berg-Tourbusse sind ab heute bittersüße Vergangenheit!“

Andrea Berg ist sichtlich geschockt über die Geschehnisse der vergangenen Tage. Laut bild.de distanziert sich das Management der Schlagersängerin von der Gruppe: „Wir können uns nur von dieser rechtsradikalen Gruppierung distanzieren. Wir werden darüber hinaus gegen den Reiseveranstalter rechtliche Schritte einleiten.”

Gestern Abend wurde ihr überlebensgroßes Bild und ihr Logo von dem Tourbus entfernt. Ein trauriges Ende für einen Tourbus, der so viele schöne Momente für Andrea Berg bedeutete…

Erika Klepp
Lade weitere Inhalte ...