Wer wird sich den begehrten Preis holen?

Musikpreis

Der begehrte österreichische Musikpreis „Amadeus“ wird am 1. Mai in insgesamt zwölf Kategorien verliehen. Wir haben die wichtigsten Nominierungen für Euch zusammengefasst…

Nik P.
Nik P. hat in diesem Jahr drei Chancen, einen Amadeus zu gewinnen.

In Deutschland gibt es Musikpreise wie den Echo oder den „Comet“. Auch die Österreicher haben ihren eigenen Musikpreis, den Amadeus Austrian Music Award. Seit dem Jahr 2000 wird dieser Musikpreis verliehen. Er richtet sich ausschließlich an österreichische Staatsbürger oder Bürger, deren Lebensmittelpunkt sich in Österreich befindet. Nominiert werden dürfen die Stars, die in einem bestimmten Zeitraum eine CD veröffentlicht haben oder mindestens einen Liveauftritt hatten. Jedes Genre wird von einer fachkompetenten Jury betreut, die bei der Künstlerbestimmung für einen möglichen Preis mitwirkt. Beim „Amadeus“ sind die Fans gefragt, denn diese können mittels Onlinevoting die Gewinner selbst bestimmen. Bis zum 1.4. hat man in diesem Jahr noch die Möglichkeit, für seinen Lieblingskünstler abzustimmen.

Die wichtigsten Nominierten 2013 hat SchlagerPlanet zusammengefasst:

Die Nominierten in der Kategorie „Album des Jahres“

Die Nominierten in der Kategorie „Song des Jahres“

Die Nominierten in der Kategorie „Schlager“

Die Nominierten in der Kategorie „Volkstümliche Musik“

Die Nominierten in der Kategorie „Best Live Act“

DJ Ötzi darf bereits vier der österreichischen Musikpreise sein Eigen nennen. Er wurde u.a. im Jahr 2000 als „Newcomer des Jahres national“ ausgezeichnet. Im letzten Jahr gewann Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier die Trophäe in den Kategorien „Bester Live Act“ und „Schlager“. In diesem Jahr hat er ganze drei Mal die Möglichkeit, den „Amadeus Austrian Music Award“ mit nach Hause zu nehmen.

SchlagerPlanet drückt allen Nominierten die Daumen!

Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...