Exklusiv

Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen im Interview: „Man hat eine große Verantwortung“

Neues Album

Norbert Rier, der Frontmann der Kastelruther Spatzen, spricht im Interview mit SchlagerPlanet über das neue Album „Feuervogel, flieg“, das legendäre „Spatzenfest“ und vieles mehr.

Norbert Rier im Interview
Norbert Rier im Interview

Ein Südtiroler in Hamburg – Selbst Tausend Meilen entfernt von seiner norditalienischen Heimat ist Norbert Rier bestens gelaunt, als wir den 59-Jährigen zum Interview am Herrengrabenfleet, ganz in der Nähe des Hamburger Hafens, zum Interview treffen. Der Frontmann der Kastelruther Spatzen erzählt uns von den Liedern auf dem neuen Album der Volksmusiker, wie zum Beispiel das Titellied „Feuervogel, flieg“ über einen alten, traurigen Mann, der seiner Vergangenheit hinterherhängt, oder „Die Helden des Alltags“ über ehrenamtliche Helfer, oder was hinter dem fröhlichen „Alles gut in Kastelruth“ steckt. Es sind Themen und Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sind, und die nicht immer etwas mit der heilen Welt zu tun haben müssen. Aber auch die kommt auf dem neuen Album nicht zu kurz. „Natürlich besingen wir auch unsere wunderschöne Bergwelt“, stellt Norbert Rier klar. Musik zum Tanzen und Genießen sollen die Lieder der Spatzen sein, mit denen die Zuhörer ihre Alltagssorgen vergessen können.

Auf dem neuen Album findet sich mit „Der letzte Bolero“ auch ein Coverlied von den Flippers, die für Norbert Rier nach wie vor „ein ganz großes Vorbild sind und von denen ich schon in meiner Jugendzeit geschwärmt habe“, so der Frontmann der Kastelruther Spatzen. Das Lied singt er mit seinem Bandkollegen Valentin Silbernagl zusammen.

Neues Album der Kastelruther Spatzen

Seit 1975 gibt es schon die Kastelruther Spatzen. „Keiner von uns hätte jemals gedacht, dass wir so lange im Geschäft bleiben. Wir haben einfach das Glück gehabt, im richtigen Moment das richtige gemacht zu haben“, so Norbert Rier typisch bescheiden.

Wenn sich die Fans bei ihm für die Musik und die Konzerte bedanken, merkt er: „Man hat eine große Verantwortung. Für viele ist man auch ein Vorbild.“ Ein Vorbild, das Norbert Rier und seine Band-Kollegen gerne sind. Trotz des Erfolgs sind die Kastelruther Spatzen bodenständig geblieben. Die Band-Mitglieder üben neben der Musik einen ganz normalen Beruf aus. Auch Norbert Rier ist im Hauptberuf Landwirt und betreibt eine erfolgreiche Haflinger-Zucht.

Was die Fans beim 35. „Spatzenfest“ in Kastelruth vom 11. bis 13. Oktober erwartet, bei dem unter anderem Andy Borg, Nik P., Die Amigos, die Rodensteiner, Die Schlagerpiloten, Die Jungen Zillertaler, Alexander Rier und Rosanna Rocci auftreten, auch das berichtet Norbert Rier im Interview mit SchlagerPlanet, das ihr euch hier anschauen könnt:

Kastelruther Spatzen/youtube
Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...