Exklusiv

Mickie Krause über seine Auszeit, peinliche Ballermann-Kollegen und das neue Album

Der Party-Marathon-Mann

Er ist eine Kunstfigur und der größte Star in der Party-Musikszene. Mickie Krause - Markenzeichen: Pilzkopf-Perücke und Sonnenbrille – ist der Stimmungsgarant. Auf Mallorca und hier bei uns, denn er garantiert für volle Hütten und Top-Laune. Aber da ist noch mehr unter dem blonden Kunsthaar, ein nachdenklicher, sozialer, politischer Mensch…

Mickie Krause- der Star vom Ballermann
Mickie Krause dirigiert die Party-Massen.

Er ist der Erfinder der sogenannten „Ballermann-Songs“. Sein Markenzeichen: Pilzkopf-Perücke und Sonnenbrille. Keine Mallorca-Party ohne Mickie Krause („Eine Woche wach“), denn der Volks-Entertainer aus Wettringen in NRW ist die Garantie für Top-Stimmung und eine volle Hütte.

Das lässt er sich bezahlen. Mickie Krause ist der „Mercedes unter den Ballermann-Künstlern“ und liegt mit seiner Gage an der Spitze der Stimmungssänger („Ich bin der schönste…“) von der Playa de Palma.

Zu Recht! Denn Mickie Krause zieht die Zuschauer, wie kein anderer in dem Party-Genre, das wissen auch die Veranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und wenn das Netz schon jede Sau durchs Dorf treibt - warum nicht vorher wenigstens das eigene Logo auf die Sau malen. Mickie Krause macht das mit seinen „Motto-T-Shirts“.

Bei seinen Auftritten in diesen Shirts, verwaschenen Röhrenjeans und den Old Skool Vans Sneakers dirigiert er sein Partyvolk. Wenn andere Mallorca-Stars immer noch von der Bühne schreien: „Wo sind die Hände?“ (Wann antwortet ihr eigentlich endlich mal: „An den Armen…“), hat ein Mickie Krause das nicht mehr nötig. Wie ein „Party-Karajan“ dirigiert er die Massen, eine kleine Bewegung mit dem Finger und dann gehen tausende Hände nach oben - ganz ohne Brüll-Aufforderung!

Der Party-Karajan dirigiert die Fan-Gemeinde

Mickie Krauses Lieder sind Partymusik, doppeldeutig und kratzen an der Gürtellinie, manchmal auch ein wenig darunter - „Zehn nackte Friseusen“. „Wer intellektuelle, tiefgreifende Texte hören will, soll zu einem Konzert von Herbert Grönemeyer gehen“ hat er einmal gesagt - oder zumindest zu Tim Bendzko.

Kein anderer verwendet Melodien bekannter Klassiker und Oldies so gut wie Mickie Krause. Oft kopiert - selten erreicht! Er ist der Party-Marathon-Mann mit über 5.000 Auftritten in nun 21 Jahren seiner Bühnenpräsenz. Nun nimmt er sich im nächsten Jahr eine Auszeit, erzählt er im Interview mit SchlagerPlanet in unserer beliebten Reihe „Wahrheit & Wahnsinn“.

Mit seinen Songs wie „Ich bin solo“, „Nur noch Schuhe an!“ oder dem holländischen Party-Hit Cover „Schatzi schenk mir ein Foto!“ hat er es längst  in die Championsleague der Schlagersänger geschafft und wird sogar in die Samstag-Abend TV-Shows von Florian Silbereisen eingeladen.

Da ist mehr als ewig gut drauf sein

Bei manchen Ballermann-Stars fragen wir uns: Keine Ahnung, was der einmal werden wollte. Sänger und Künstler war sicher die falsche Berufswahl. Auch Mickie Krause hat seine spezielle Meinung zu einigen Kollegen von der Playa. Fremdschämen ist angesagt.

Bei Mickie Krause ist das nicht so, wer im Interview mit SchlagerPlanet-Reporterin Gabi Breuer-Konze genau zuhört, merkt schnell, da ist noch mehr unter der Pilzkopf-Perücke und dem ewigen „immer gut drauf sein“.

Ein nachdenklicher Familienvater (er hat drei Töchter und einen Sohn), der auch zu den aktuellen Zeitgeist-Themen und politisch eine Meinung hat. Er finanziert eine kleine Schule in Rutsiro, einem Dorf in der westliche Provinz von Ruanda im Dschungel von Ostafrika.

Man möchte mit ihm privat mal ein Bier trinken, abseits der Mallorca-Szene  und ihm einfach zuhören. „Off the Records!“ – darauf hat er unser Pfadfinder-Ehrenwort…

Hier ist unser Video-Interview:

Mickie Krause/youtube
Starmaker
Lade weitere Inhalte ...