Die Sängerin im Interview

Exklusives Interview

Auf der Schlager-Starparade in München schnappte sich SchlagerPlanet Sängerin und Produzentin Kristina Bach und stellte ihr einige interessante Fragen... Lest hier, auf was der Schlagerstar besonders stolz ist und was demnächst ansteht!

kristina Bach
Kristina Bach landete von der Venus auf dem SchlagerPlaneten.

Auf der Schlager-Starparade versammelte sich die Crème de la Crème des deutschen Schlagers – mit dabei war auch Kristina Bach! Mit ihren unzähligen Erfolgs-Hits zählt sie nicht nur zur Schlager-Elite, sie ist zudem auch noch eine erfolgreiche Songwriterin und Managerin. Stars wie Michelle und die Cappuccinos verdanken ihr ihren Erfolg. Nun wird es Zeit, Kristina Bach mal genauer ins Visier zu nehmen.

  • SchlagerPlanet: Frau Bach, im Laufe Ihrer Karriere haben Sie ja einige Talente entdeckt und gefördert. Auf welchen Künstler blicken Sie dabei besonders gerne zurück?

Kristina Bach: Ach, das kann man so gar nicht sagen. Alles hatte seinen Reiz, alles war schön, die Texte für Helene Fischer geschrieben zu haben und weiterhin zu schreiben, ist natürlich eine super dankbare Sache und toll! Die Ära Jeanette Biedermann war natürlich Klasse, denn es ist, glaube ich, nicht so vielen Frauen gelungen zwölf Top-Ten-Hits in Folge zu schreiben, besonders, da ich ja in einer von Männern dominierten Branche arbeite – das macht mich sehr stolz. Aber ich finde auch eigene Erfolge sehr spannend: Meine Techno-House-Version von „Phantom of the Opera“, die es 1993 in die amerikanischen Billboard-Charts geschafft hat – es gibt ja viele, die in Amerika gerne Fuß gefasst hätten, mir ist das ganz spielerisch gelungen und das ist auch eine Sache, an die ich gerne zurückdenke.

  • SP: Sehen Sie sich eher als Sängerin oder als Managerin?

KB: Ich bin Musikerin. Das ist, glaube ich, der Überbegriff für alles, was ich mit Leidenschaft tue – ob ich jetzt für mich oder für andere schreibe, ob ich performe oder produziere oder ob ich bezüglich der Markttauglichkeit eines Künstlers Konzepte entwerfe – das ist so vielfältig geworden, da passt der Begriff „Musikerin“ als übergeordnete Kategorie ganz gut.

  • SP: Stehen demnächst auch eigene Musikprojekte an?

KB: Mein eigenes Kristina-Bach-Album ist in der Mache! Ich habe auch noch Pläne, was andere Künstler angeht, aber im Moment ist es noch zu früh, darüber zu sprechen. Ich bin immer offen für Talente, die gemeinsam mit mir und meinem Know-how ihren Weg gehen wollen, ich bin zwar keine Zauberin, ich kann auch nichts garantieren, das wäre unseriös, aber ich kann mein Wissen, meine Leidenschaft und meine Kontakte einbringen, um jemandem weiterzuhelfen, das mache ich gerne.

  • SP: Auf SchlagerPlanet sind 200.000 Fans vertreten. Möchten Sie noch einen Gruß hinterlassen?

KB: Hallo alle Fans von SchlagerPlanet – wie heißt denn der Planet, heißt er Mars oder Venus?

  • SP: … der heißt einfach SchlagerPlanet.com - der Online-Treff für alle Schlager-Fans.

KB: Lieber Schlagerplanet: Die Frauen kommen von der Venus, die Männer vom Mars und Ihr seid der Planet, auf dem sich beides vereinigen lässt und das ist doch wohl der Hammer, oder? (lacht) Grüß‘ Euch!

Erika Klepp
Lade weitere Inhalte ...