Exklusiv

Jay Alexander im Interview: Marshall & Alexander singen ESC-Hits

Open Air mit Johnny Logan

Magie liegt in der Luft. Denn das Pop-Klassik-Duo Marshall & Alexander hat sich auch für dieses Jahr wieder für die Fans der fast schon legendären Konzerte in der Freilichtbühne Ötigheim etwas ganz Besonderes einfallen lassen
 

Marc Marshall und Jay Alexander.
Marc Marshall und Jay Alexander.

Marc Marshall und Jay Alexander präsentieren vom 27.bis 29. August 2019 die Hits des Grand-Prix- & ESC-Eurovision Song Contest und huldigen damit der größten Musikshow der Welt. Natürlich dürfen dabei die Songs „Waterloo“, „Halleluja“, „Ein bisschen Frieden“ und „Fly On The Wings Of Love“ nicht fehlen. Hier erfahrt ihr, welche Einblicke Jay Alexander (47) SchlagerPlanet-Chefreporterin Daniela Kerscher im Interview gewährt

SchlagerPlanet: Jay, verrate mir doch bitte, welcher Song Dich in der über 60-jährigen Grand-Prix-Geschichte am meisten berührt und warum?

Jay Alexander: Sehr schwierig, sich da auf einen Titel zu beschränken, weil im Laufe der Jahrzehnte natürlich so viele wundervolle Lieder dabei waren. Da ich einen davon wählen soll, nehme ich „Theater“ von Katja Ebstein. 1980 war ich 9 Jahre, und der Grand Prix d’Eurovision war ein emotionales Fernseh-Highlight, bei dem wir Kinder aufbleiben durften, solange wir durchhielten. Als der deutsche Beitrag mit Katja Ebstein an der Reihe war, war ich nicht nur vom Lied, sondern auch von ihrem Bühnenauftritt im weißen Smoking (wunderbar!) beeindruckt. Ralph Siegel saß am Flügel, ich sehe heute noch seine Handschuhe vor mir, mit kleinen Clowns darauf. Und, an diesem Abend das Wichtigste: Platz 2 für Deutschland!

Open Air auf der Freilichtbühne Ötigheim

SchlagerPlanet: Und welcher Titel, der beim Contest eher abgeschlagen oder sogar ganz weit hinten gelandet ist, hat bei Dir dennoch nachhaltig Eindruck hinterlassen?

Jay Alexander: Zwar nicht ganz hinten, aber auch Platz 19 war für mich absolut nicht nachvollziehbar: der wunderbare Roger Cicero mit seinem Swingtitel „Frauen regier’n die Welt“ hätte nach meiner Meinung nach ganz weit vorne gehört.

SchlagerPlanet: Schon seit 2001 bildet die Freilichtbühne Ötigheim euer musikalisches Wohnzimmer im Badner Land. Wie fühlt sich das an?

Jay Alexander: Es ist wirklich unfassbar, dass wir seit 2001 auf Deutschlands größter Freilichtbühne auftreten. Dieses Privileg inspiriert uns und so entstehen auch jedes Jahr neue, exklusiv für Ötigheim entwickelte Programme. Das Thema Grand Prix & ESC verbindet Generationen. Ich freue mich riesig darauf. Da kann ich nur Danke sagen, an alle die das jedes Jahr möglich machen!

Marshall & Alexander/youtube

SchlagerPlanet: Die Musikfans dürfen sich dieses Mal zudem auf einen großen Stargast freuen …

Jay Alexander: Kein Geringerer als Johnny Logan wird an allen drei Abenden mit dabei sein. Mit dem dreimaligen Grand Prix-Gewinner [er gewann zweimal als Sänger und einmal als Autor, Anmerkung der Redaktion] kommt eine internationale Legende nach Ötigheim.

SchlagerPlanet: Du bist im Laufe deiner Karriere schon vielen Persönlichkeiten begegnet. Welche Begegnungen haben Dich nachhaltig beeindruckt?

Jay Alexander: Das war vor vielen Jahre in London bei einer Auktion im berühmten Auktionshaus Sotheby‘s. Da begegnete ich dem Schauspieler Michael Douglas. Auch ein gemeinsames Abendessen mit Kollege und Startenor José Carreras war eine Begegnung, die mich nachhaltig beeindruckt hat.

SchlagerPlanet: Herzlichen Dank für das Gespräch!

Daniela Kerscher
Lade weitere Inhalte ...