Exklusiv

Herztattoo: Alles aus! Letzter Auftritt im Oktober und Christian Zach startet seine Solo-Karriere

Sie gehen getrennte Wege

Verschlusssache Schlager! Eigentlich sollte alles noch Top Secret sein. Doch dann spricht Sänger Christian Zach im Interview mit SchlagerPlanet über das Ende des Pop-Schlager Duos HERZTATTOO. In unserer beliebten Interview-Serie „Wahrheit & Wahnsinn“ erzählt der Sänger, warum er jetzt eine Solo-Karriere startet. Spricht über seine Pläne in der Zukunft und sagt, warum er schon einmal gelebt hat – im Wilden Westen…

Christian Zach im Interview
Christian Zach spricht im Interview mit SchlagerPlanet über seine neue Solo-Karriere.

Das Aus von HERZTATTOO ist beschlossene Sache! Wolfgang Nadrag und Christian Zach geben im Oktober ihr letztes Konzert als Duo, dann gehen sie getrennte Wege. Wolfgang wird mit Freundin und Sängerin Jenny van Bree als Duo JELFI (SchlagerPlanet berichtete) weitermachen und Christian Zach hat bereits seine Solo-Karriere gestartet und erfolgreich seine erste Single „Wir sehen uns wieder“ veröffentlicht. Einen Pop-Schlager.

Der Sänger, Gitarrist, Keyboarder, Akkordeonist, Komponist aus der Steiermark bestätigt im Interview mit SchlagerPlanet-Reporterin Gabi Breuer-Konze das Ende von HERZTATTOO. Das österreichische Duo war mit Hits wie „Fifty Dates der Leidenschaft“ auch bei uns in Deutschland erfolgreich, sang noch vor kurzem bei der „Schlagernacht in Weiß“.

Die erste Single von Christian Zach heißt zwar „Wir sehen uns wieder“, gemeint ist damit aber die Beziehung zu einer Frau, nach der Trennung. Sein großes irdisches Glück ist Gesundheit und seine Familie, die ihm die Kraft für sein neues Solo-Projekt geben.

Ich sehe alles positiv

„Ich sehe im ganzen Leben alles positiv, auch wenn mal etwas Schlechtes passiert, dann versuche ich für mich das Positive herauszupicken“ sagt er bei uns im Interview und dann verspricht er allen Fans, noch eine zweite neue Single und ein ganzes Album zum Ende des Jahres. Und er will künftig wieder mehr mit einer Band live spielen.

Auf die Frage, in welcher Zeit er gerne gelebt hätte, schmunzelt der Sänger uns sagt: „Ich habe ganz sicher schon einmal gelebt – im Wilden Westen.“

Trauer über das Ende von Herztattoo merkt man dem sympathischen Musiker nicht an. Denn wie heißt es im Refrain seines neuen Song: „Männer weinen nicht…“.

Hier das ehrliche Video-Interview

Christian Zach/youtube
Starmaker
Lade weitere Inhalte ...