Exklusiv

Eloy de Jong: Klare Ansage an das Schlager-Mobbing und alle Facebook-Hater

Sänger & Neu-TV-Moderator

Neues Album, TV und Tour – es läuft im Moment alles gut für Eloy de Jong. Das gibt dem Sänger Selbstvertrauen. Das war aber nicht immer so, erzählt er im Interview mit SchlagerPlanet. Das haben wir ganz hautnah, für einen Holländer standesgemäß im Wohnwagen, geführt…

Eloy de Jong wir jetzt auch noch TV-Moderator
Eloy de Jong ist live immer ein Erlebnis.

„Mister Wunnebar“ Lou van Burg („Der goldene Schuss“), Rudi Carrell („Am laufenden Band“), Marijke Amado („Mini Playback Show“), Harry Wijnvoord („Der Preis ist heiß“), Linda de Mol („Traumhochzeit“) und ja, auch Sylvie Meis („Lets Dance“) waren alles mehr oder weniger erfolgreiche Moderatoren aus den Niederlanden im deutschen TV.

Jetzt bekommt Sänger Eloy de Jong zusammen mit Beatrice Egli ab Winter die große Chance auf eine eigene TV-Show bei RTLplus (SchlagerPlanet berichtete). Für den Schlagersänger der ehemaligen Boygroup Band Caught in the Act läuft es im Moment richtig gut. Zahlreiche Auftritte auf der Bühne und im TV (heute aktuell im ZDF Fernsehgarten), ein neues Album („Kopf aus, Herz an ... und tanz! Samba“) und im Winter steht eine eigene Tour an, nachdem er vor wenigen Wochen die erfolgreiche Tour „Das große Schlagerfest“ mit Florian Silbereisen und KLUBBB3 gerade erst beendet hat.

Schlager-Mobber auf Facebook werden blockiert

Was hat Eloy de Jong von Deutschlands erfolgreichstem Schlager-Entertainer Florian Silbereisen in dieser Zeit wirklich gelernt? SchlagerPlanet hat den Sänger aus Den Haag, ganz „standesgemäß“ für einen Holländer, zum Interview in seinem Wohnwagen gebeten.

Im Gespräch mit Gaby Breuer-Konze in unserer beliebten Interview-Serie „Wahrheit & Wahnsinn“ verrät Eloy de Jong, wie sehr ihn die Facebook Hasskommentare geärgert haben. Menschen die Kritik üben sind gut, aber Menschen, die durch ihre Posts nur andere Menschen verletzen wollen, haben bei ihm keine Chance mehr. Sein Motto zum elendigen Schlager-Mobbing für alle Facebook-Hater: „Ignorieren, Blockieren und weg damit…“

Michelle whats appt ihm Mantras

Das Schlagergeschäft ist bekanntlich ein Haifischbecken. Gibt es da auch Künstler, die zu Freunden werden? JA, sagt Eloy de Jong. Beispielsweise Kerstin Ott, Michelle, Beatrice Egli Ross Antony ist ein guter Kumpel und auch Ben Zucker. Michelle sendet an Eloy manchmal Mantra-Whats Apps. Was in diesen spirituellen Nachrichten steht, bleibt ihr Geheimnis…

Lange Zeit hat Eloy de Jong nicht mehr an sich geglaubt, der Sänger spricht von einer sicheren und einer unsicheren Seite in seiner Seele. Und machmal hat eben die unsichere Seite bei ihm die „Macht“ übernommen. Aber das hat sich inzwischen geändert, er hört jetzt auf seine sichere Seite und das gibt ihm Selbstvertrauen.

Wir von SchlagerPlanet hoffen, dass wir mit Eloy de Jong bald einen neuen „Mister Wunnebar“ im TV bekommen…

Eloy de Jong/youtube
Starmaker
Lade weitere Inhalte ...