Sie bleibt ihrer Linie treu

Neue Songs!

Neue Single, neues Album. Christina Stürmer startet Anfang April richtig durch: „Millionen Lichter“ ist der Vorankündiger auf Christina Stürmers Album mit ehrlichen Songs und einer selbstbewussten Linie.

Christina Stürmer
Christina Stürmer ist fest entschlossen, wieder die Charts zu stürmen.

Drei Jahre ist es her, als das letzte Album der österreichischen Sängerin Christina Stürmer in die Charts gelangte.
Doch wie so oft im Musikgeschäft, lohnt sich eine längere Pause: Christina Stürmer ist zurück – mit vielversprechenden frischen Songs!

Schon am 29. März wird „Millionen Lichter“ veröffentlicht – eine Single, die sicher vielen Hörern aus dem Herzen spricht. Der Songtext schenkt Hoffnung, lässt die Einsamkeit vergessen und macht klar: „Du bist nicht allein.“

Christina Stürmers Song ist ehrlich und liefert einen Vorgeschmack auf ihr sechstes Album, das am 19. April an den Start gehen wird. „Ich hör auf mein Herz“ lautet der Titel und gibt damit auch ein klares Statement ab: Die Österreicherin bleibt ihrer ehrlichen Linie treu und ist gleichzeitig in den vergangenen Jahren erwachsener und reifer geworden. Aus dem ehemaligen Casting-Star wurde eine starke Persönlichkeit.

Wer sich noch erinnert, weiß, dass die Karriere der charmanten Linzerin im Fernsehen begann.
Damals, knapp aus dem Teenageralter heraus, nahm die 21-jährige Sängerin an der ORF-Show „Starmania“ teil. Als Publikumsliebling kämpfte sie sich von Runde zu Runde, doch der Sieg blieb aus. Der zweite Platz kann ihr mittlerweile egal sein, dank ihres Talents öffneten sich die Türen auch außerhalb Österreichs.

In Deutschland wurde sie binnen kürzester Zeit zum Superstar, stürmte mit „Ich lebe“ die Charts. Ihr Hit „Nie genug“ ist seit sieben Jahren der Titelsong der RTL-Daily Soap „Alles was zählt“.

Ihrem Nachnamen macht sie auch im Jahr 2013 alle Ehre. Sie ist immer noch eine Chartstürmerin mit Texten, die zum Aufbruch anregen.

Kein Zweifel: In den kommenden Monaten wird man von Christina Stürmer noch sehr viel hören!

Madleen Schröder
Lade weitere Inhalte ...