Helene Fischer in der Leipziger Red Bull Arena. Helene Fischer

Helene Fischer

    Helene Fischers Hits: Die Plattensammlung der Sängerin

    Sie berührt unsere Herzen: Helene Fischers Musik und ihre Studioalben verzaubern seit gut zehn Jahren unsere Gemüter. Das Warten voller Vorfreude auf ihr neuestes Album vertreiben wir uns mit einem Blick auf Helene Fischers Diskografie.

    2013 veröffentlichte Helene Fischer ihr Studioalbum „Farbenspiel“. Fast drei Jahre ist das jetzt her - eine lange Zeit. Aber noch für dieses Jahr hat die Sängerin Nachschub angekündigt - und wie vertreiben wir uns die Zeit bis dahin? Genau! Mit Helene Fischer Musik!

    SchlagerPlanet wirft für Euch einen Blick auf die bisherigen Helene Fischer CDs, also ihre Alben und ihre Diskografie. Habt Ihr alle zuhause?

    Bild wird geladen
    Helene bei den Aufnahmen zu ihrem Weihnachtsalbum 2015 in den legendären Abbey Road Studios in London.

    Helene Fischer: Diskografie

    Diese Studio-Alben veröffentlichte die Sängerin in ihrer Karriere:

    • 2006 „Von hier bis unendlich“
    • 2007 „So nah wie du“
    • 2008 „Zaubermond“
    • 2009 „So wie ich bin“
    • 2011 „Für einen Tag“
    • 2013 „Farbenspiel“
    • 2015 „Weihnachten“
    • 2017 „Helene Fischer“

    Helene Fischer: „Von hier bis unendlich“

    Am 2. Februar 2006 erschien das erste Helene Fischer Alben: „Von hier bis unendlich“ – und wir hoffen auch, dass dieses Album erst der Beginn einer unendlich langen Reihe weiterer Hits sein wird. Die Musik Helene Fischers wird auf „Von hier bis unendlich“ durch herrliche Texte von den Erfolgskomponistinnen Irma Holder und Kristina Bach bereichert, auch Produzent und Komponist Jean Frankfurter gehörte zu dem Erfolgsteam. Interessant: „Einfach reden oder so“ ist auf der CD von 2006 ein Duett mit Sean Reeves. Das Helene Fischer Debüt wurde 2007 wieder neu aufgelegt, in diesem Fall ist „Einfach reden oder so“ aber ein Solostück. Die wahrscheinlich bis heute bekanntesten Songs auf dieser CD sind „Und Morgen Früh Küss Ich Dich Wach“ und der herrliche Titelsong.

     

    Bild wird geladen
    Bezauberndes Shooting - Edelmut trifft Edelmetall!

    Helene Fischer: „So nah wie du“

    Am 29. Juni 2007 schloss Helene Fischer direkt an den Erfolg ihres Debütalbums an. „So nah wie du“ sollte das erste der Helene Fischer Alben werden, das es bis in die Top 5 schaffte. Im gleichen Jahr erhielt die Sängerin für ihre ersten beiden Alben zweimal Gold. Helene Fischers Musik konnte auch bei dieser CD von dem Erfolgsteam Jean Frankfurter, Irma Holder und Kristina Bach zu Weltruhm gebracht werden. Zerbrechlich zeigt sich die Sängerin in Titeln wie „Hinter den Tränen“, poppig in Titeln wie „Mitten im Paradies“. Auf diese Weise können Stimme und Gefühl richtig zur Geltung kommen.

    Helene Fischer: „Zaubermond“

    Am 27. Juni 2008 verzauberte uns das dritte der Helene Fischer Alben. Märchenhafte Helene Fischer Musik begeistert uns auf „Zaubermond“, für viele Fans immer noch die beste CD. Es schoss sofort auf Platz 2 der deutschen Charts – für diesen Erfolg gab es im gleichen Jahr die Auszeichnung „Goldene Henne“ in der Kategorie Musik – im Jahr zuvor bekam sie die „Goldene Henne“ noch in der Kategorie Aufsteigerin des Jahres. Anfang Februar 2009 folgten für Helene Fischer zwei ECHOs – der Beginn von schier unendlich vielen Auszeichnungen bis zum heutigen Tag. Die Sängerin war zu diesem Zeitpunkt erst seit zwei Jahren im Schlagergeschäft und zarte 23 Jahre alt. Wer darf bei Helene Fischer Alben nicht fehlen? Klar, Starproduzent Jean Frankfurter.

    Bild wird geladen
    Helene Fischer Musik hat einfach Auszeichnungen verdient.

    Helene Fischer: „So wie ich bin“

    Die schöne Sängerin ist vor allem ehrgeizig und fleißig. Vier Jahre in Folge brachte sie vier neue CDs heraus, so auch 2009. Am 9. Oktober 2009 erschien „So wie ich bin“ und konnte endlich auf Anhieb auf Platz 1 in den Charts einsteigen – in Österreich. In Deutschland belegte sie Platz 2, in der Schweiz Platz 7.

    Helene Fischer: „Für einen Tag“

    Im Jahr 2010 brachte die Sängerin eine „Best-of“-CD heraus – mit 25 Jahren wohlgemerkt! Ein Jahr später erschien ihr fünftes Studioalbum: „Für einen Tag“ erschien am 14. Oktober 2011 und schoss endlich auf Platz 1 in Deutschland. In Österreich und der Schweiz gelangte „Für einen Tag“ auf Platz 2 und auch im restlichen Europa belegte es stolze Topplatzierungen. Die CD hat mehrfach Gold- und Platinstatus erreicht. Mit über 700.000 verkauften Tonträgern ist „Für einen Tag“ bislang das erfolgreichste der Helene Fischer Alben. Sie erhielt für die Produktion 2012 die „Goldene Kamera“ in der Kategorie Beste Musik National.

    Helene Fischer: „Farbenspiel“

    Am 4. Oktober 2013 erschien das lang ersehnte sechste Studioalbum von Helene Fischer, das ihre Diskografie erweitert. Musik wie ein „Farbenspiel“? Das klingt schon einmal verführerisch. Nachdem die CD schon in der ersten Woche Platz 1 der Charts eroberte, wurde es im März 2015 mit 10 Mal Platin zu einem der meist verkauften Alben seit 1975 ernannt. Die Singleauskopplung „Atemlos durch die Nacht“, von Kristina Bach geschrieben, ist der bisher erfolgreichste Song ihrer Karriere und avancierte bei der Feier des Fußballweltmeistertitels 2014 in Berlin zu einer regelrechten Hymne.

    Helene Fischer: „Helene Fischer“

    Drei Jahre nach ihrem letzten Album dürfen sich die Fans im Mai 2018 über neue Musik freuen: Helene Fischer veröffentlicht erstmals ein nach ihr selbst benanntes Album, um zu unterstreichen, wie viel von ihr selbst in der neuen Musik steckt. Viele warteten auf ein neues „Atemlos durch die Nacht“, doch ein solcher Boom wie 2014 lässt sich nicht wiederholen. Stattdessen entwickelten sich viele Songs des Albums zu ganz eigenen Hits, allen voran das von Moderatorin Stephanie Stumph geschriebene „Herzbeben“, aber auch „Achterbahn“, „Flieger“, „Nur mit dir“ oder "Mit dem Wind".

    Lade weitere Inhalte ...