Anzeige

Die POCO Ausbildungsoffensive

Zukunft mit echten Karrierechancen

Für die meisten von uns liegt die Wahl des richtigen Berufs zwar bereits ein paar Jahre zurück, trotzdem wissen wir, wie schwer einem diese Entscheidung fallen kann. So geht es aktuell bestimmt auch vielen Jugendlichen, die ihren Abschluss so gut wie in der Tasche haben. Ausbildung, Studium oder Uni? - ein bisschen Unterstützung der Eltern kann nicht schaden. Deshalb stellen wir euch ein Unternehmen vor, das mehr bietet als Möbel, Teppiche, Lampen und Deko.

POCO Mitarbeiter v.l.n.r. Auszubildende Leyla Stehmeier, Markleiter Oliver Siegel und Trainee Martkleiter Ronald Groenert. 
POCO Mitarbeiter v.l.n.r. Auszubildende Leyla Stehmeier, Markleiter Oliver Siegel und Trainee Martkleiter Ronald Groenert. 

POCO Einrichtungsmarkt – Mehr als nur Möbel

Dass es bei POCO so gut wie alles und das auch noch zu günstigen Preisen gibt, ist klar. Dass der Einrichtungsmarkt aber auch unterschiedlichste Lehrstellen im Angebot hat, vergessen leider viele. Dabei bietet das Unternehmen nicht nur praxisnahe Ausbildungen in ganz Deutschland an, sondern auch eine individuelle Betreuung, Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichen Abteilungen, Abwechslung und Spaß sowie beste Übernahmechancen.

Das Ausbildungsangebot reicht dabei vom Verkäufer & Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d), dem Fachlagerist & der Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) bis hin zum Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) und Informatikkaufmann (m/w/d). 

Selbst wenn die frisch gebackenen Absolventen noch nicht wissen, wo genau die Reise hingehen soll und sich zwischen Studium und Ausbildung nicht entscheiden können, hat POCO eine Option: Das Bachelor-Studium mit der Fachrichtung Handel oder Logistik. 

Spaß bei der Arbeit und echte Karrierechancen 

Mit dem Start einer Ausbildung beginnt der Ernst des Lebens - Spaß und tolle Kollegen dürfen trotzdem nicht fehlen. Das Gleiche gilt für Weiterbildungsmöglichkeiten und eine gute Karriere, schließlich wollen Eltern nur das Beste für ihre Kinder.

Bei POCO gibt es zahlreiche Beispiele, wo die „Kleinen“ sich zu „Großen“ entwickelt haben. Ronald Groenert hat beispielsweise als Azubi bei POCO begonnen, ist aktuell Trainee Marktleiter und wird voraussichtlich im Sommer seinen eigenen Markt übernehmen. 

Wenn das eine Karriere ist, die auch ihr euch für eure Kinder vorstellen könnt, dann ab zu POCO. Der Einrichtungsmarkt sucht engagierte Leute, die Teamgeist mitbringen und ein Herz für Kunden haben. 

Bewerbung leicht gemacht

Da POCO weiß, welche Unsicherheiten das Formulieren eines Anschreibens bei vielen Jugendlichen und Berufseinsteigern hervorruft, hat das Unternehmen eine Hotline (0173/2681-672) eingerichtet. Es reicht also bereits eine SMS, um mit POCO in Kontakt zu treten. Optional ist aber auch die Online-Bewerbung über www.poco.de/teampoco möglich.

Luisa Huth
Lade weitere Inhalte ...