In Gedanken bei Roy Black: Der viel zu frühe Abschied

Zum 27. Todestag

Roy Black: Geboren 1943, ist er viel zu früh von seinen Liebsten und seinen Fans gegangen. Roy Blacks Tod 1991 bleibt bis heute ein Mysterium. Zu seinem 27. Todestag möchten wir dem verstorbenen Sänger gedenken.

Bild wird geladen
Roy Black Todestag
Wir hoffen, er ruht in Frieden: Roy Black - eigentlich Gerhard Höllerich.

Mein Gott, wie die Zeit vergeht. 1991 verstarb Gerhard Höllerich alias Roy Black, der Künstler. Das ist im Jahr 2018 schon 27 Jahre her.

Im bayerischen Bobingen-Straßberg bei Augsburg wurde Roy Black geboren, er gehörte zu den populärsten deutschen Sängern und Schauspielern. Am 09.10.1991 kam die Schocknachricht: „Roy Black – Tot!“ Und das mit gerade einmal 48 Jahren.

Mit dem Lied „Ganz in Weiß“ schaffte er den Durchbruch in der Musikbranche und der gutaussehende Mann mit der schönen Stimme verzauberte Millionen Fans. Er war erfolgreich, charismatisch und trotzdem: „Schön ist es auf der Welt zu sein“ war zwar einer seiner bekanntesten Titel, aber nicht sein Kredo.

Roy Black konnte sich Gerüchten zufolge nicht mit der Rolle der Schlagerikone identifizieren. Er soll über Schlagersänger im Allgemeinen und sich selbst gerne Witze gerissen haben und selbst seine Filmpartnerin Uschi Glas hat ihn eigenen Angaben zufolge immer wieder gebeten, seine Rolle als Roy Black zumindest zu akzeptieren.

Der Sänger soll an Alkoholismus gelitten haben, konnte irgendwann nicht mehr an frühere Erfolge anschließen und dann kam auch noch die Trennung von Ehefrau Silke. Roy Black wurde tot in einer Fischerhütte im oberbayerischen Heldenstein am 09.10.1991 aufgefunden.

Die Klatschzeitungen überschlugen sich. Als Todesursache wurden Herzversagen, Alkoholmissbrauch, Drogen, Medikamente und vieles mehr angegeben. Gerichtsmediziner Wolfgang Eisenmenger vom Institut für Rechtsmedizin der Universität München obduzierte Roy Black damals. Dem Spiegel sagte er 2011, dass Roy Black zwar eine sehr hohe Menge Alkohol im Blut gehabt hätte, diese aber aufgrund seines Alkoholismus nicht ausschlaggebend für seinen Tod sein gewesen muss. Medikamente oder Drogen seien damals bei der Obduktion nicht einmal untersucht worden. Bereits 1986 bekam Roy Black nach einem Zusammenbruch aufgrund eines Herzfehlers zwei neue Herzklappen. Laut Eisenmenger sei Roy Black tot wegen Herzversagens aufgefunden worden – der Sänger sei leider seiner Krankheit erlegen und das sei der einzig wahre Grund für Roy Blacks Tod.

Gerhard Höllerich ist auf dem Straßberger Friedhof in Bobingen bei Augsburg begraben. In Augsburg-Göggingen steht am Roy Black Weg eine Stele zur Erinnerung an den Künstler.

Jennifer Victoria Withelm
Lade weitere Inhalte ...