Helene Fischer: Hättet Ihr das gewusst?

Skurrile Fakten

Helene Fischer ist gegenwärtig DER deutsche Megastar und dominiert mit ihrer Präsenz die Medien. Man mag meinen, schon alles über Helene zu wissen. Doch auch die blonde Sängerin hat noch kleine skurrile Geheimnisse, die jetzt gelüftet werden.

Helene Fischer skurrile Fakten
Aus Helen wurde Megastar Helene.

Helene Fischers Alben verkaufen sich wie warme Semmeln, ihre Konzerte sind in Sekunden ausverkauft und die 31-jährige ist das Idol von Groß und Klein. Das Leben von Helene scheint nahezu perfekt und reibungslos abzulaufen und sowohl privat, als auch beruflich läuft es blendend für die Sängerin. Doch auch sie hat einige skurrile Fakten vorzuweisen, die nun den Weg an die Öffentlichkeit schaffen. Denn hättet Ihr gewusst, dass Helene ein echter Schutzengel ist?

Fünf skurrile Fakten über Helene

Helene Fischers Superhit heißt „Atemlos“ und sie führt eine Beziehung mit Kollege Florian Silbereisen, das weiß nun schon so gut wie jeder. Doch die Sängerin hat noch viel mehr zu bieten und auch einige skurrile Fakten vorzuweisen. Aufgepasst und zugehört:

  • FAKT 1:

Helene Fischer ist Sängerin, Tänzerin, Entertainerin, Akrobatin und Schutzengel. Denn neben ihren zahlreichen beruflichen Engagements und ihrem Privatleben findet sie immer noch Zeit, sich sozial zu engagieren. Helene ist aktives Mitgleich in einem gemeinnützigen Verein, der sich gegen die Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen durch Prostitution und Pornografie einsetzt.

  • FAKT 2:

Wer gedacht hätte, Helene würde ausschließlich Schlagermusik von Kollegen oder eingängige Popsongs hören, der hat sich getäuscht. Privat hört die Sängerin gerne rockige Musik von der Band Bond Jovi oder den Kings of Leon. Aber auch für den Schmusepop von Celine Dion und Countryklänge von Lady Antebellum kann sie sich begeistern.

  • FAKT 3:

Bevor Helene sich in der Musikbranche ausprobierte, verdiente sie sich ihr erstes Geld als Weinleserin. Anstatt wie andere Teenager Zeitungen auszutragen oder den Hund der Nachbarn auszuführen, arbeitete sie als 14-Jährige in der Weinlese und erntete bei Wind und Wetter Trauben. Ein wahrlich nicht so glamouröser Job.

  • FAKT 4:

Helene wäre gerne wie ihr Lebenspartner Florian Silbereisen. Besser gesagt wäre die Sängerin gerne einmal ein Mann. Denn es ist tatsächlich einer ihrer Wünsche, zumindest für eine kurze Zeit, die Welt aus Männeraugen zu sehen und zu wissen, wie es ist, ein richtiger Kerl zu sein.

  • FAKT 5:

Wer hätte gedacht, dass ein einziger Buchstabe so wichtig für die Karriere sein kann. Denn ihre musikalische Laufbahn beginnt Helene unter dem Namen Helen Fischer. Doch so richtig wollte es nicht klappen. Erst als sie ein „e“ an ihren Vornamen setzte, startete sie musikalisch so richtig durch. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Jetzt ist die Marke „Helene Fischer“ sogar beim Marken- und Patentamt geschützt.

Batari-Aisyah Tamara
Lade weitere Inhalte ...