Die 90er-Jahre: Die Schlagerhistorie in 8 Teilen

Die Geschichte des Schlagers: die 1990er Jahre

Geschichtsstunde

Auch im siebten Teil der Reihe „Die Geschichte des Schlagers“ wird die Entwicklung des deutschen Schlagers genauer durchleuchtet. Heute im Visier: die 1990er Jahre.

Michelle
Michelle feierte in den 90ern große Erfolge.

Die 1990er Jahre hielten neben Techno- und Grunge-Musik auch viele deutsche Schlager-Hits bereit. Ein Jahrzehnt voller Überraschungen…

Heute: Die Schlager der 1990er Jahre

Die 90er Jahre standen ganz im Zeichen der Techno-Musik: Künstler wie Scooter, Marusha und U96 brachten neue Klänge hervor. Die elektrische Dance-Musik orientierte sich dabei stark an deutschen Schlagern, teilweise wurden diese sogar kopiert und in Techno-Versionen wieder veröffentlicht. So wurde Mark Oh´s „Tears don´t lie“ (im Original „Tränen lügen nicht“ von Michael Holm) zum Nummer-1-Hit!

Doch die 90er Jahre hatten nicht nur Techno-Drums zu bieten, sondern brachten auch klassische Schlager hervor, die teilweise heute schon zu den „Evergreens“ zählen:

*Matthias Reim„Verdammt ich lieb dich“

*EAV“Ding Dong”

*Spider Murphy Gang“Schickeria”

*Wolfgang Petry„Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih´n“

*Michelle„Heut Nacht will ich tanzen“

Das Jahrzehnt sorgte weiter für Überraschungen: Ende der 90er Jahre feierte der Schlager aus den 60er und 70er Jahren sein Comeback vor allem bei jungen Leuten. Plötzlich war der deutsche Schlager wieder auf Volksfesten, in Skihütten oder sogar am Strand im Urlaub zu hören. Die wiederentdeckte Leidenschaft für den Schlager sollte sich im nächsten Jahrzehnt weiterentwickeln.

Im nächsten Teil der Reihe „Die Geschichte des Schlagers“ betrachtet SchlagerPlanet die Entwicklung des Schlagers nach 2000.

Erika Klepp
Lade weitere Inhalte ...