Durch die Zeit mit Wolfgang Lippert und G.G. Anderson

TV-Tipp

Am 3. Oktober feierte Deutschland ausgelassen den Tag der deutschen Einheit. An die beliebte Unterhaltungssendung „Ein Kessel Buntes“ wird sich noch heute gern zurückerinnert. Im MDR wird der Sendung morgen zur Primetime gedacht.

Ein Kessel Buntes G.G. Anderson
G.G. Anderson ist morgen bei „Ein Kessel Buntes“.

Was dabei herauskommt, wenn Moderator Wolfgang Lippert sich mal wieder in die Adlershofer Showarchiven einsperrt und durch die schönsten Momente der beliebten DDR-Sendung „Ein Kessel Buntes“ durchkämmt, dürfte der geneigte Zuschauer wissen: Das Ergebnis ist wie immer ein bunter „Kessel“-Mix, der mit Hits, Highlights und Humor gespickt ist.

25 Jahre danach

Knackige zwei Stunden geht die Ostalgie-Zeitreise, in der, der ehemalige „Wetten dass …?!“-Moderator unter anderem mit Stars plaudert, die schon damals groß waren und sich noch gut an ihre Auftritte im DDR-Fernsehen erinnern können. So galten Vicky Leandros und G.G. Anderson zwar als „Die aus dem Westen“, fühlten sich dennoch „drüben“ sehr wohl und sind noch morgen von der Herzlichkeit und Professionalität in „Ein Kessel Buntes“ begeistert.

In Erinnerungen schwelgen

Neben den beiden melden sich in der fröhlichen Unterhaltungssendung, die damals knapp 21 Jahre lang produziert wurde, Stars wie Gaby Albrechtoder auch Tom Pauls zu Wort. Letzterer muss noch heute herzlich lachen, wenn er an seinen Auftritt als Erich Honecker und die darauffolgende Begegnung mit Hans Dietrich Genscher zurückdenkt. Aber auch G.G. Anderson hat eine Menge zu erzählen. In letzter Zeit ist sehr viel bei ihm passiert, so zeigten er und seine Frau Monika erst kürzlich ihr großes Herz und spendeten über Jahre gesammelte Fan-Geschenke für einen guten Zweck.

  • Morgen, 21.11. um 20:15 Uhr zeigt der MDR „Ein Kessel Buntes“ mit dem gut gelaunten Wolfgang Lippert
Dennis Agyemang
Lade weitere Inhalte ...