TV-Tipp: „Sommerhits, die Sie kennen sollten“

Ein bisschen Nostalgie bitte…

Wer erinnert sich nicht gerne an schöne Zeiten zurück? Das NDR-Fernsehen begleitet am Samstagabend alle Ohrwurm-Fans durch den Sommer mit den schönsten „Sommerhits, die Sie kennen sollten“.

„Sommerhits, die Sie kennen sollten“ im NDR Fernsehen.
„Sommerhits, die Sie kennen sollten“ zeigt das NDR Fernsehen am 01. September 2018.

Für alle Nostalgiker, die gerne noch einmal die Sommerhits 2018 Revue passieren lassen möchten, sollten am Samstagabend, den 01. September 2018, ein bisschen länger wach bleiben. Oder vorschlafen. Denn das NDR Fernsehen strahlt ab 21:45 Uhr die „Sommerhits, die Sie kennen sollten“ aus. Die Sendung wird von Ohrwürmern begleitet, die den Sommer prägten und noch immer kennzeichnen. Erinnerungen an die vielleicht schönste Zeit des Jahres, an die warmen Sommerabende und die lauen Nächte… Milde Temperaturen, durchtanzte Stunden, unvergessliche Urlaube. All das ist der Sommer 2018, all das sind die Sommerhits, die uns während dieser Zeiten begleiten. Welche Hits verdienen den Titel „Sommerhit“ wirklich? Das NDR Fernsehen stellt sie uns vor. Es geht aber nicht nur um die aktuellen Lieder dieses Jahres, sondern auch um Rückblicke und Klassiker.

Feiern und Tanzen

Songs wie „Macarena“, „Lambada“ oder „The Ketchup Song“ sind Hits, die wir noch immer gerne hören. Sie lösten sogar einen internationalen Tanzboom aus. Mit genauer Schrittfolge und bestimmten Bewegungen konnte jeder zum Einheitstanz mitwackeln. Das schuf eine Verbindung, ein Gefühl der Gemeinsamkeit.

Doch gehen wir noch ein bisschen weiter zurück: Die 70er und die darauffolgenden Jahre brachten einige Evergreens heraus. Wer kennt heute nicht auch noch den „König von Mallorca“, Jürgen Drews, der mit seinem „Bett im Kornfeld“ unvergessen wurde. Oder „Mambo No. 5“ von Lou Bega, „Dragostea din tei“ von O-Zone, genauso wie „Sunshine Reggae“ von Laid Back.

Musikvideos und Mitschnitte werden in den „Sommerhits“ im NDR Fernsehen am Samstagabend zu sehen sein. Einschalten lohnt sich! 

Stephanie Hirschvogl
Lade weitere Inhalte ...