TV-Tipp: „Die Stars der goldenen Henne“ mit Inka Bause & Co.

Erinnerungen an Helga Hahnemann

Inka Bause, Angela Gentzmer und Emöke Pöstenyi stellen die Nominierten für die „Goldene Henne 2018“ vor und schwelgen in Erinnerungen an die Namensgeberin des größten Publikumspreises Deutschlands Helga Hahnemann.

Helga Hahnemann
Helga Hahnemann starb 1991, die „Goldene Henne“ erinnert bis heute an die Entertainerin.

Am gestrigen Donnerstag, dem 19. Juli, fiel der Startschuss für die Abstimmung unter den 43 Nominierten für die „Goldene Henne 2018“. Bis zum 1. August kann jeder seine Favoriten online oder per Brief wählen. Die große Verleihung des Preises findet am 28. September in Leipzig statt. Alles über die „Goldene Henne 2018“ erfahrt ihr hier!

Erinnerung an Helga Hahnemann

Am heutigen Freitag, 20. Juli, stellen Inka Bause, Angela Gentzmer und Emöke Pöstenyi die Nominierten in den Kategorien „Musik“, „Entertainment“, „Sport“, „Schauspiel“ und „Aufsteiger“ im MDR vor. Dafür treffen sich die drei Wegbegleiterinnen der legendären Entertainerin Helga Hahnemann – nach deren Spitzname „Henne“ die „Goldene Henne“ benannt wurde – im Tannenhof in Schöneiche bei Berlin, dem Lieblingscafé von Helga Hahnemann. Alle drei Frauen sind zudem bereits im Besitz einer „Goldenen Henne“. In „Die Stars der Goldenen Henne“ erinnern sie sich an die Zeit mit Helga Hahnemann, die 1991 verstarb.

Höhepunkte der „Goldenen Henne“

Inka Bause, Angela Gentzmer und Emöke Pöstenyi zeigen dazu Ausschnitte mit den Highlights aus den bisherigen Verleihungen des größten deutschen Publikumspreises, unter anderem mit Karel Gott, Helene Fischer, Roland Kaiser, Andrea Berg und vielen mehr.

„Die Stars der Goldenen Henne“ seht ihr am 20. Juli um 20:15 Uhr im MDR.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...