„Heutzutage muss man sich fürs Älterwerden entschuldigen“

„Immer wieder sonntags“

Frühstück mit Stefan Mross, Beatrice Egli und Tim Toupet? Kein Problem! Bei „Immer wieder sonntags“ war heute mal wieder gemeinsames Frühstücken angesagt. Auch der Abschied von Andy Borg kam heute nochmal auf den Tisch...

Immer wieder sonntags Mross
Stefan Mross sendete aus dem Europa Park Rust.

Der Sommer ist zurück! Schon heute wird es in Deutschland endlich wieder wärmer und auch die Sonne zeigt sich am Himmel. Der Sonntag ist der Vorbote auf eine hochsommerliche Woche, die mit Temperaturen bis zu 40 Grad ganz Deutschland zum Schwitzen bringen wird. Und wie stimmt man sich am besten auf so einen schönen Tag ein? Mit Ausschlafen und einem ausgedehnten Frühstück….und natürlich mit „Immer wieder sonntags“ und Moderator Stefan Mross! Der hatte passend zum Wetter eine extra Portion gute Laune und Humor im Gepäck

So war die Sendung am 28.06.

Los ging es gleich mal mit einem Rekord bei „Immer wieder sonntags“. Es galt den Rekord von 1.344 Bocksprüngen zu knacken. Eine Stunde lang gaben die Bockspring-Jungs alles und schafften am Ende sogar 1.653 Sprünge! Überhaupt stand die Sendung von Stefan Mross heute nicht etwa unter einem guten Stern, sondern genauer gesagt unter einer guten Sonne. Strahlender Sonnenschein im Europa-Park in Rust und dazu gab es jede Menge Hits, die schon einmal auf die hochsommerlichen Temperaturen kommenden Woche einstimmen sollten. Johannes Nickel sang erneut seinen Titel „Sommerfieber“, konnte sich gegen Kontrahentin Jana durchsetzen und macht so einen weiteren großen Schritt auf dem Weg zum Sommerhitkönig.

Außerdem trat gleich zu Beginn der Show Beatrice Egli auf die Bühne. Sie strahlte mal wieder mit der Sonne um die Wette. Das konnte ihr auch die Aufgabe nicht nehmen, die Moderator Stefan Mross ihr bis zum Ende der Sendung gab: Sie sollte deutschsprachige Schlagerhits auf Schwiizerdütsch performen. Natürlich ein Heimspiel für die junge Sängerin. Zu Andrea Bergs „Du hast mich 1000 Mal belogen“ lieferte sie wohl die schönste Coverversion, die dieser Song haben kann.

Angela Wiedl sang außerdem „Das Leben wartet auf Dich“, die Zwillinge Verena und Nadine „Endlich wieder Schwesternzeit“, die Schürzenjäger „Und dann hol i di ab“, Marcus Wohlfahrt „Das überlebe ich nicht“ und Bata Illic und Stefan Mross sangen gemeinsam „Michaela“.

Kleine Spitzen Richtung „Musikantenstadl“

Gestern Abend präsentierte Andy Borg seinen letzten „Musikantenstadl“ aus Pula in Kroatien. Dass Stefan Mross kein Fan der Entscheidung ist, Andy Borg abzusetzen, darüber machte er in den vergangenen Wochen kein Geheimnis. Erst vor wenigen Tagen sprach er seinem Freund Andy seinen Respekt und Dank aus für die schöne Zeit mit ihm als Moderator. Und auch heute in seiner eigenen Sendung, machte Stefan Mross seinem Missmut über diese Entscheidung Luft. „Heutzutage muss man sich entschuldigen, wenn man älter wird. Alles soll verjüngt werden im deutschen TV“, so der Moderator.

Das Highlight zum Schluss

Zum Ende der Sendung gab es dann auch nochmal jede Menge zu lachen. Denn Stefan Mross hatte sich einen Bauchredner in die Sendung geladen. Der spannte denn Moderator und Georg aus dem Publikum gleich vor seinen Karren. Die beiden wurden zu lebenden Marionetten. Sie bekamen eine Maske mit Mund auf, die über ihren eigenen gestülpt wurde. Und dann bekamen sie nicht mehr selbst das Wort, sondern der Bauchredner ergriff dieses. Stefan Mross sprach plötzlich eine Oktave höher und gab zu, lieber eine Frau zu sein. Davon wisse seine Frau aber nichts. Auch nichts davon, dass er heimlich ihre Kleider trage. Das Bild des fremdgesteuerten Stefan Mross' wurde von den Zuschauern gefeiert und auch er selbst musste sich unter der Maske zusammenreißen, nicht vor Lachen in Tränen auszubrechen.

Nächste Woche sind unter anderem Santiano und die Amigos zu Gast bei „Immer wieder sonntags“. Beide haben erst kürzlich ein neues Album veröffentlicht und werden Songs aus diesem auf der Bühne präsentieren.

TV-Tipp

Diese musikalischen Highlights präsentiert Stefan Mross in der fünften Folge von „Immer wieder sonntags“
2015:

Wie immer kann die Sendung mit einer bunten Mischung aus Schlager, Volksmusik und Partysongs aufwarten. Einer von vielen Gründen, warum „Immer wieder sonntags“ so beliebt ist. Schon die ersten diesjährigen Folgen feierten großartige Einschaltquoten.

Die Krönung für Stefan Mross!

  • Nicht verpassen: „Immer wieder sonntags“, heute um 10:03 Uhr in der ARD!
Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...