Schafft es Beatrice ins Finale?

Kommt Beatrice weiter?

Gerade eben läuft das Halbfinale von „Deutschland sucht den Superstar 2013“! Mit dabei ist natürlich unser NEWCOMER DES MONATS Beatrice Egli, die um ihren Einzug ins DSDS-Finale kämpft.

DSDS Halbfinale 2013
Beatrice Egli (l.) kämpft um den Einzug ins DSDS-Finale.

Soeben läuft das Halbfinale von „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL – Live! Jeder der übrig gebliebenen Kandidaten wird heute drei Songs zum Besten geben. Schlagersternchen Beatrice Egli singt Lieder von Helene Fischer, Andrea Berg und Christina Stürmer.

DSDS-Juror Mateo kam als Heino-Double mit Perücke und Sonnenbrille. Schon in der letzten Woche gab es Uneinigkeiten in der Jury von DSDS, da Juror Dieter Bohlen eigenmächtig Schlagersängerin Andrea Berg eingeladen hatte. Auch die Nachricht von Heinos Gastaufritt erhitzte die Gemüter im Vorfeld. Mateo äußerte sich im „Berliner Kurier“ so: „Heino kommt Samstag in die Sendung. Wer kommt danach? Da muss man Jopie Heesters aus dem Grab holen.“ Heino nahm die Sache locker und sagte gegenüber der „Bild“: „Ich habe von diesem Typen noch nie etwas gehört. Popstar will der sein? Komisch, dass ich seinen Namen im Gegensatz zu Dieters und meinem nirgendwo in den Charts finden kann. Dann muss er sich wohl derart produzieren, damit sein jämmerliches Gepiepse überhaupt jemand zur Kenntnis nimmt.“

Eröffnet wurde die Show durch Gaststar Heino, der wie ein Moderator jeden Kandidaten einzeln vorstellte. Beatrice Egli begrüßte er mit den Worten: „Die schöne Maid aus den Schweizer Bergen, die zauberhafte Schlagerprinzessin.“

Im ersten Durchgang sang Beatrice Egli den Titel „Die Hölle morgen früh“ von Helene Fischer. Die Jury zeigte sich begeistert und Poptitan Dieter Bohlen gab zu: „Im ersten Durchgang fand ich Bea am Besten.“

Man darf gespannt sein, was heute im Halbfinale von „Deutschland sucht den Superstar“ noch passiert! SchlagerPlanet drückt Beatrice Egli mit der Startnummer Drei auf jeden Fall die Daumen!

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ findet Ihr im Special bei RTL.de

Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...