Holt sich der blonde Tollpatsch die Dschungel-Krone?

Dschungelkönig?

Heute ist das große Finale des Dschungelcamps. Doch wer wird am Ende mit der Krone aus Australien ausreisen? SchlagerPlanet rätselt schon mal mit und stellt Euch die drei Finalisten mal genauer vor.

Dschungelcamp 2014
Vor dem Einzug in das Dschungelcamp 2014 hatten die Stars noch gut lachen.

Mit Costa Cordalis fing 2004 alles an: Er ging als erster deutscher Dschungelkönig am 20. Januar aus dem australischen Camp. Die Serie war damals so erfolgreich, dass im selben Jahr noch eine Staffel stattfand. Aus dieser ging Kabarettistin Désirée Nick als Königin des Dschungels hervor. Nach einer vierjährigen Pause des Formats folgten die Dschungelkönige Ross Antony, Ingrid van Bergen, Peer Kusmagk, Brigitte Nielsen und Joey Heindle.

Alles über den ersten Tag im Dschungel 2014 könnt Ihr hier nachlesen!

Das muss der Gewinner mitbringen

Und was hatten alle diese Kandidaten gemeinsam? Sie kämpften sich durch, meisterten erfolgreich die Dschungelprüfungen und stachen aus der Menge der Mitkandidaten hervor. Nullachtfünfzehn-Sternchen, Prüfungsverweigerer und langweilige Hängematten-Besetzer sind nicht erwünscht im australischen Camp. Lästerschwestern und Zicken dienen zwar der Unterhaltung – die Krone erreicht man damit aber auch nicht. Außer man macht es wie Désirée Nick und kritisiert offen und direkt, das wiederum scheint gut anzukommen bei den Zuschauern. Wer also bringt all diese Eigenschaften mit und hätte somit die Chance auf die Krone? Wir stellen Euch die drei Finalisten genauer vor.

Jochen Bendel: Der Sympathie-Träger

Alle lieben Jochen, könnte man fast schon sagen. Moderator Jochen Bendel scheint der einzig wahre Mann im Dschungelcamp 2014 zu sein. Wenn Jochen zur Prüfung antritt, können sich die Camper über volle Teller freuen. Der 46-Jährige ist ein Sympathie-Träger: er kocht täglich, versteht sich mit seinen Mistreitern und ist immer gut gelaunt. Immer? Naja. Auch Jochen hat sich in Woche zwei im Dschungelcamp ein paar Patzer geleistet. Stand er Larissa zu Beginn noch zur Seite und fand stets tröstende Worte für die Österreicherin, so gab es nun auch von Jochen ein paar fiese Bemerkungen über Larissa.

Dschungelcamp Jochen
Jochen Bendel ist beliebt im Camp.
©RTL/Stefan Gregorowius

Auch nach Gabbys Auszug hatte der Moderator nicht nur nette Worte übrig. Gemeinsam mit Marco Angelini lästerte er über Gabbys penetrante Stimme. Wir glauben, Jochen hatte einfach nur einen schlechten Tag und ihn überkam der Dschungelblues. Für seine Aufopferung den Cambewohnern gegenüber und das Durchziehen der Dschungelprüfungen hat Jochen Bendel den Platz auf dem Treppchen verdient.

Jochen Bendel im Kampf mit den Kakerlaken findet Ihr hier!

Larissa Marolt: Das Stimmungsbarometer

Larissa polarisiert: entweder man mag sie oder man mag sie nicht. Mit ihren Stimmungsschwankungen hat sich Larissa nicht nur Freunde gemacht. Zu Beginn schien es, als sei Larissa die unbeliebteste Teilnehmerin. Doch mittlerweile scheint es immer wahrscheinlicher, dass das Ex-Germanys Next Topmodel als Gewinnerin aus dem Dschungelcamp geht. Verfolgt man die Kommentare aus dem Netz, so erfreut sich die schöne Blonde immer größerer Beliebtheit. Larissa hat sich durchgebissen: sie hat die meisten Dschungelprüfungen „ever, ever, ever“ abgeleistet, hat sich nicht durch das Mobbing ihrer Mitstreiter unterkriegen lassen und ist trotz allem nicht freiwillig ausgezogen. Und Larissa Marolt hat nie über die anderen Camper gelästert. Ob man sie mag oder nicht, dieses Durchhaltevermögen hätte manch anderer wahrscheinlich nicht gezeigt. Für Larissa war der Dschungel offensichtlich mehr Prüfung als für die anderen, und dafür hätte sie die Krone auf jeden Fall verdient.

Dschungelcamp Larissa
Larissa Marolt hat sich von Anfang an durchgeboxt.
©RTL/Stefan Gregorowius

Michael Wendler für Larissa

Für Michael Wendler steht die Gewinnerin des Dschungelcamps schon jetzt fest: Larissa Marolt! Die kleine Wendlerin, wie er sie liebevoll nennt, hat es ihm besonders angetan und darum drückt er ihr auch die Daumen. Wie er in seinem Facebook-Post verlauten ließ, will er die aufgedrehte Österreicherin auch gerne zu seiner Ranch-Party einladen.

„Ich möchte meine Fans bitten für LARISSA anzurufen, weil sie ein guter Mensch ist, nie gelästert hat, so tapfer sich jeder Prüfung gestellt hat - und keinen verbissenen Plan verfolgte wie manch anderer Kandidat! Die kleine WENDLERIN ist mir sehr ans Herz gewachsen!!! Bitte ruft für Larissa an - dann hole ich sie auch nach DINSLAKEN zur nächsten Ranch Party am 18. Mai!!!“, so der Wendler auf seiner Facebook-Seite.

Doch ganz einfach wird es für Larissa sicher nicht, denn sie hat zwei starke Konkurrenten.

Melanie Müller: Die Beißerin

Sie ist wahrscheinlich die diesjährige Kandidatin, die im Voraus am meisten unterschätzt wurde. Wer hätte dem blonden, offenherzigen Maryline Monroe-Verschnitt wohl eine solche Kämpfernatur zugetraut? Vor allem seit ihrer ersten Dschungelprüfung liegt alle Aufmerksamkeit auf Melanie. Während ihre Mitinsassen versagten, schluckte und kaute sie für zwei. Egal ob Rinderaugen, Mehlwürmer, oder Schafshirn – Melanie Müller macht vor nichts Halt.

Dschungelcamp Melanie
Melanie Müller vor ihrem Einzug ins Camp.
©RTL/Stefan Gregorowius

Auch nicht vor den anderen Dschungel-Teilnehmern. Denn während diese munter auf Larissa rumhacken, stellt Melanie sich schützend vor Larissa – auch auf die Gefahr hin, ebenfalls als Läster-Opfer zu enden. Melanie lästert nicht, ist ehrlich und kämpft sich durch die Prüfungen. Wie ihre neu gewonnene Freundin Larissa, hätte auch Melanie es verdient, als Dschungelkönigin zurück nach Deutschland zu fliegen.

Lest hier wie sich Marco Angelini in der gemeinsamen Prüfung mit Melanie Müller geschlagen hat!

Wer ist Euer Favorit auf die Dschungel-Krone? Schreibt uns Euren DschungelkönigIn 2014!

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...