Dschungelcamp Tag 9: Wie viele Sterne holt der smarte Österreicher?

Dschungel-Tagebuch

Auch der neunte Tag im RTL-Dschungel hatte wieder so einiges zu bieten. Zum ersten Mal durften gleich vier Camper zur Dschungelprüfung antreten – unter ihnen Marco Angelini!

Dschungelcamp 2014 Tag 9
Bei der neunten Dschungelprüfung wurden die Kandidaten dreckig...

Nachdem Corinna Drews als Erste das Dschungelcamp verlassen musste, ging es für die anderen Promis wie gewohnt weiter: Es warteten eine Dschungelprüfung, die irgendwie alle betraf, eine Schatzsuche und wenig Essen!

Alle Infos zum achten Tag im Dschungel erfahrt Ihr hier!

Der Auszug von Corinna Drews

Corinna Drews erhielt die wenigsten Anrufe und musste das Camp als Erste verlassen. Ob Corinna sich mit ihren Aussagen über ihre Ehe mit Jürgen Drews unbeliebt machte und deswegen gehen musste? Man weiß es nicht, es darf jedoch spekuliert werden. Über ihren Auszug war sie nicht wirklich erfreut:

„Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Man hat sich an die ganzen Verrückten gewöhnt.“

Sie selbst gab zu, in dieser Zeit nicht an ihre Grenzen gelangt zu sein:

„Das war jetzt nicht wahnsinnig fordernd, was ich da in den acht Tagen geleistet habe.“

Am schlimmsten war für Corinna die Langeweile im Camp. Sie durfte zu keiner Prüfung antreten und auch die Schatzsuche blieb ihr verwehrt. Zurück in der neu gewonnen Freiheit ging es für das Ex-Model erst einmal in einen Beauty-Salon – einen Luxus, den sie sich nun wieder jeden Tag gönnen kann.

Dschungelcamp 2014 Tag 9
Corinna Drews musste das Camp als Erste verlassen.
©RTL/Stefan Menne

Die Dschungelprüfung „Der Preis ist Reis“

Die neunte Dschungelprüfung trug den Namen „Der Preis ist Reis“. Da nun nicht mehr die Zuschauer bestimmen, wer zur Prüfung antreten muss, sondern die Camper selbst, hatte Larissa nichts zu befürchten. In jedem Jahr ist es üblich, dass sich die Promis gegenseitig wählen, die bis dato von Prüfungen verschont geblieben sind. Für Marco Angelini, Jochen Bendel, Melanie Müller und Gabby Rinne hieß es schließlich „Der Preis ist Reis“, eine Dschungel-Version der beliebten Spielshow „Der Preis ist heiß“. Und das Beste daran: Alle anderen durften bei der Prüfung zusehen. Moderatorin Sonja Zietlow erklärte, warum:

„Wir haben uns gedacht, wenn alle dabei sind, dann wissen hinterher auch alle, wie es war. Denn gelegentlich gibt es kleine Abweichungen bei der Nachberichterstattung.“

Dschungelcamp 2014 Tag 9
Jochen Bendel war froh, sich beweisen zu können.
©RTL/Stefan Menne

Die Männer freuten sich sichtlich über ihre bevorstehende Aufgabe und auch Melanie war zufrieden, immerhin hatte sie sich selbst gewählt. Doch eine war ziemlich unglücklich über die Entscheidung ihrer „neuen“ Freunde: Gaby Rinne! Hätte es eine Fluchtmöglichkeit gegeben, sie hätte sie mit Sicherheit genutzt. Sonja erklärte den vier Auserwählten die Aufgabe:

„Wir stellen Euch Schätzfragen. Ihr versucht natürlich, so nah wie möglich an die Zahl heranzukommen. Wer das am nächsten schafft, der wird dann hier unser Kandidat und spielt um die Sterne. Alle drei anderen bekommen natürlich eine schöne Dschungelüberraschung. Und wie immer lautet die einzige Regel: Nicht überbieten! Der Gewinner kommt dann nach vorne an diese Wand und sucht sich eine der Boxen aus. Es sind insgesamt 16 Boxen. In neun Boxen befindet sich jeweils ein Stern. In sieben Boxen eine Niete. Und in jeder Box eine Überraschung.“

Dschungelcamp 2014 Tag 9
Sonja und Daniel vor den 16 Boxen mit den 16 Überraschungen.
©RTL/Stefan Menne
  • Die erste Schätzfrage lautete: „Wie weit ist das Dschungelcamp in Kilometern ca. vom Kölner Dom entfernt?“

Die vier Promis gaben fleißig ihre Tipps ab, Jochen Bendel war mit 8.000 km am nächsten dran, denn alle anderen überboten, somit bekamen alle außer ihm eine Ladung Schleim auf ihre Köpfe. Die richtige Antwort lautete: 16.271 km. Jochen Bendel durfte zur Wand mit den 16 Boxen treten, und entschied sich für Box Nr. 7. Hier wartete eine Schildkröte und ein Stern – leider konnte er den Stern in der vorgegebenen Zeit jedoch nicht ertasten.

Dschungelcamp 2014 Tag 9
Wer am nächsten lag, durfte in eine Box fassen – alle anderen wurden überrascht.
©RTL/Stefan Menne
  • Die zweite Schätzfrage war folgende: „Wie alt ist Dr. Bob?“

Auch hier war Jochen mit seinem Tipp „62 Jahre“ am nächsten dran. Alle anderen Spieler wurden mit Mehlwürmern überschüttet. Die richtige Antwort lautete: 63 Jahre. Gabby versuchte bereits ein zweites Mal, der „Bestrafung“ für die falsche Antwort zu entgehen und wurde ein letztes Mal von Sonja Zietlow verwarnt. Jochen ging an die Box und entschied sich für das erste Fach. Hier wartete jedoch kein Stern, sondern eine Niete.

  • Die dritte Schätzfrage hieß: „Wie viele Promis sind bislang ins deutsche Dschungelcamp in Australien eingezogen?“

Bei dieser Frage lag Marco mit 82 am nächsten, konnte seinen Triumph jedoch nicht feiern, da sich Gabby wieder vom Platz bewegte und Sonja die gesamte Gruppe bestrafte, indem sie mitteilte, dass der Stern somit verloren sei. Die richtige Antwort war: 85.

  • Die vierte Schätzfrage war folgende: „Seit wie vielen Stunden brennt bereits Euer Lagerfeuer?“

Die richtige Antwort: 208 Stunden. Leider überboten alle vier, somit war auch dieser Stern verloren. Als Strafe wurden alle mit Grillen überschüttet.

  • Die fünfte Schätzfrage: „Wie viele Kalorien hat eine 3-Tagesration Reis und Bohnen pro Dschungelstar?“

Auf alle außer Melanie warteten Kakerlaken. Sie durfte in eine Box fassen, endschied sich aber leider für eine Box, in der außer Fischabfälle kein Stern zu finden war. Die richtige Antwort lautete: 1.464 Kalorien.

  • Die sechste Schätzfrage: „Wie lang ist die Hängebrücke, über die die Stars zu den Prüfungen gehen?“

Die richtige Antwort: 72 Meter. Gabby war am nächsten dran und griff in eine Box, in der sich eine Schlammkrabbe befand. Sie schrie wie wild um sich und hatte Angst um ihre Finger. Auch sie fand keinen Stern.

Dschungelcamp 2014 Tag 9
Gabby stellte sich an und bekam den Unmut der anderen Camper zu spüren.
©RTL/Stefan Menne
  • Die siebte Schätzfrage: „Wie groß sind Sonja Zietlow und Daniel Hartwich addiert in Zentimetern?“

Richtige Antwort: 365 – Jochen lag fast richtig und die anderen drei bekamen Mehlwürmer über ihre Köpfe. Jochen durfte in eine Box greifen, entschied sich für eine mit Soldatenkrabben und fand zwischen den Tierchen den ersten Stern. Endlich!

  • Die achte Schätzfrage: „Mit wie vielen Kakerlaken wurde Daniel Küblböck vor zehn Jahren in seiner Dschungelprüfung überschüttet?“

Marco war mit seiner Antwort 10.001 am nächsten, es waren insgesamt jedoch 30.000. Während auf die Mitrater eine Portion Schleim wartete, ging Marco auf Box Nr. 6 los, graf beherzt hinein und fand den zweiten Stern.

  • Die neunte und letzte Schätzfrage: „Wie viele Klorollen wurden in den vergangenen sieben Staffeln von „Ich bin ein Star“ im Camp verbraucht?“

Leider überboten die Camper auch bei dieser Frage wieder und der Stern war somit verloren. Mit einer mageren Ausbeute von zwei Sternen mussten die Promis zurück ins Camp gehen.

Die Schatzsuche „Kopfarbeit“

Zur Schatzsuche durften Tanja Schumann und Winfried Glatzeder antreten. Tanja musste einen Helm aufsetzten, an dem ein Magnet befestigt war. Über ihr hingen zahlreiche Schlüssel. Ihre Aufgabe bestand darin, hochzuspringen und die Schlüssel mit dem Magneten auf den Boden zu holen. Mit einem dieser Schlüssel ließ sich schließlich die Schatztruhe öffnen. Die beiden schafften die Aufgabe schnell und brachten die Schatztruhe ins Camp. Dort mussten die Camper wie gewohnt eine Frage beantworten, um an ihren Gewinn zu gelangen:

„Wo wurde Angela Merkel geboren?“ - Hamburg oder Leipzig?

Die Camper entschieden sich für Hamburg und lagen damit goldrichtig. In der Kiste wartete etwas brauchbares auf die Stars: Salz und Pfeffer!

Dschungelcamp 2014 Tag 9
Winfried und Tanja durften das Camp kurzzeitig verlassen und auf Schatzsuche gehen.
©RTL/Stefan Menne

Julian Stoeckel musste gehen

Nach Corinna Drews musste als zweites Julian Stoeckel das Dschungelcamp verlassen. Er hatte im Vorfeld seine Fans jedoch nicht animiert, für ihn anzurufen, von daher dürfte er mit dieser Entscheidung glücklich sein.

Wie es im RTL-Dschungel weitergeht, erfahrt Ihr natürlich morgen wieder bei uns!

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...