Dschungelcamp Tag 7: Marco Angelini taut auf

Dschungel-Tagebuch

Eine Woche haben die Dschungelcamper bereits hinter sich gebracht – ein Ende ist somit in Sicht. Gestern durften die Zuschauer ein letztes Mal abstimmen, wer zur Dschungelprüfung antreten muss, denn bald geht es darum, wer das Camp verlassen muss.

Dschungelcamp 2014 Tag 7
Marco Angelini nahm Designer Julian Stoeckel in den Schwitzkasten.

Marco Angelini gibt sich endlich nicht mehr zurückhaltend, Österreicherin Larissa Marolt hat im Camp nicht viel zu lachen und Corinna Drews lästert über Ex-Mann Jürgen Drews. Für jeden Star entwickelt sich die achte Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ unterschiedlich – ob gut oder schlecht. Auch über die Frage, ob Michael Wendler mit seinem Auszug die richtige Entscheidung getroffen hat, steht Tage nach seinem Abgang noch im Raum. Doch das Leben im Camp geht auch ohne den „König des Popschlagers“ weiter.

Alle Infos zum sechsten Tag im Dschungel erfahrt Ihr hier!

Die Schlange im Camp

Mit der Schlange ist hier keine Camp-Bewohnerin gemeint, sondern ein wirkliches Tier. Gabby machte in der Nacht eine Entdeckung, die sie wenig erfreute, denn sie glaubte, eine Schlange neben ihrem Bett entdeckt zu haben. Jochen versuchte sie zu beruhigen:

„Nein, das war so eine Echse.“

Wie Mädchen aber nun mal so sind, steckte sie auch Larissa mit ihrer Angst vor dem unbekannten Tier an und die beiden waren fix und fertig. Auch ein Abstecher ins Dschungeltelefon brachte keine Hilfe. Sie beschlossen, gemeinsam in der Hängematte zu schlafen, denn geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid. Durch das ständige Gekicher und Gebrüll zogen sie natürlich den Unmut der anderen auf sich, die schlafen wollten. Jochen Bendel stellte fest:

„Das ist wie im Landschulheim hier.“

Herpes verbreitet sich

Nachdem schon Melanie Müller sich die Virusinfektion eingefangen hatte, glaubte nun auch Designer Julian Stoeckel, sich damit infiziert zu haben:

Julian: „Oh Gott, jetzt zerfalle ich - innerlich und äußerlich. Meli, haben wir geknutscht und ich weiß es nicht mehr?“

Hier hieß es: Nicht verzagen, Dr. Marco Angelini fragen! Wenn man schon das Glück hat, neben Dr. Bob einen Arzt als Camp-Mitbewohner zu haben, sollte man sich nicht zurückhalten, diesen um Rat zu fragen. Marco hatte schnell die Diagnose:

„Für Herpes sind es zu wenig Bläschen. Vielleicht ein paar Stiche.“

Krankenschwester Corinna empfahl dem Patienten Julian Zahnpasta, doch Marco sagte dem Designer voraus, dass seine Lippe am nächsten Tag damit noch schlimmer aussehen würde. Julian giftete spaßeshalber gegen den österreichischen Arzt. Dieser ließ dies natürlich nicht auf sich sitzen und nahm den Designer schließlich in den Schwitzkasten. Ob Marco mit seiner Vermutung Recht behält, davon können wir uns in der nächsten Folge selbst überzeugen.

Dschungelcamp 2014 Tag 7
Corinna und Marco kümmerten sich um Julians Herpes.
©RTL

Die siebte Dschungelprüfung: „Hohe Erwartungen“

Bereits zum siebten Mal durfte die Österreicherin Larissa zur beliebten Dschungelprüfung antreten. Damit zog sie mit der Vorjahres-Teilnehmerin Georgina gleich, die auch sieben Mal in Folge gewählt wurde. Auch diesmal musste Larissa nicht alleine ran, Moderator Mola Adebisi musste sie zur Prüfung mit dem Namen „Hohe Erwartungen“ begleiten. Sonja Zietlow erklärte ihnen die bevorstehende Aufgabe so:

„Die heutige Aufgabe ist absolut hoch. Es kommt auf gute Zusammenarbeit an und auf blindes Vertrauen.“

Dschungelcamp 2014 Tag 7
Mola Adebisi und Larissa Marolt ahnen, was auf sie zukommt.
©RTL/Stefan Menne

Wie bereits befürchtet, ging es in dieser Dschungelprüfung um „Höhe“. Wie jeder weiß, hat Mola Höhenangst – ein Grund, warum die Zuschauer gerade ihn wählten? Doch auch Teamarbeit war hier gefragt. Über einem tiefen Abgrund hingen sechs Plattformen, die mit Drahtseilen befestigt waren. Jede Plattform war mit zwei schmalen Planken verbunden, sodass es einen linken und rechten Plankenweg gab. Über dem linken Weg hingen 5 Sterne. Larissa musste mit einer blickdichten Brille über diesen Plankenweg laufen und die Sterne fangen. Diese musste sie dann ihrem Kollegen zuwerfen, der sie befestigte. Mola konnte die ganze Zeit sehen und war hier ihr „Navigator“, der ihr ganz genau sagte, was sie zu tun hatte. Für jeden Stern gab es zwei Punkte – einen fürs pflücken und einen fürs einhängen. Die beiden hatten dafür 12 Minuten Zeit und holten insgesamt acht Sterne.

Dschungelcamp 2014 Tag 7
In der siebten Prüfung mussten die beiden ihre Höhenangst überwinden.
©RTL/Stefan Menne

Dschungelcamp 2014 Tag 7
Mola erklärte den anderen die Dschungelprüfung - und übertrieb maßlos!
©RTL
  • Zur achten Prüfung „Spinnenschock“ müssen wieder Larissa und Mola antreten – damit brach Larissa den Prüfungsrekord, denn niemand vor ihr musste so oft zu einer Dschungelprüfung antreten. Außerdem wird in der nächsten Show der erste Camper von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp 2014 gewählt

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...