Dschungelcamp Tag 12: Schmeckts Marco etwa nicht?

Dschungel-Tagebuch

Die Dschungelprüfungen zählen nicht zu den beliebtesten Aufgaben der Camper. In jedem Jahr hoffen die Stars, an kulinarischen Köstlichkeiten vorbeizukommen – auch Marco Angelini! Doch bei seiner letzten Dschungelprüfung hatte er Pech…

Dschungelcamp 2014 Tag 12
Man erkannte sofort, dass dies nicht Marco Angelinis liebste Dschungelprüfung war.

Die Promis sollen bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ an ihre Grenzen kommen – diese liegen bei den Campern unterschiedlich hoch. In den Dschungelprüfungen haben sie die Chance, ihre Grenzen zu testen und diese zu überwinden. Vorausgesetzt, man lässt sich darauf ein!

Alle Infos zum elften Tag im Dschungel erfahrt Ihr hier!

Die Dschungelprüfung „All you can eat“

Diese Prüfung gehört wohl zu den unbeliebtesten überhaupt, denn der Name der Prüfung sagt bereits alles. Hier warteten auf die Camper, genauer gesagt auf Marco Angelini und Melanie Müller, Köstlichkeiten der Region – kann man probieren, muss man aber nicht! Ihnen wurden sieben Spezialitäten serviert, die sie untereinander aufteilen durften. Jeder hatte eine Minute Zeit, von der Portion so viel wie möglich zu essen. Den Rest musste dann der jeweils andere verspeisen, um einen Stern zu erlangen. Leichter gesagt als getan, denn was für die einen ein Gaumenschmaus, ist für die anderen der blanke Horror.

Dschungelcamp 2014 Tag 12
Daniel und Sonja erwarteten Marco und Melanie im Dschungel-Restaurant.
©RTL/Stefan Menne

Der erste Gang: Gebratene Nudeln Schaf

Hierunter verbargen sich zwar Nudeln, jedoch mit unappetitlicher Beilage: drei Schafhirne. Hier galt es, „nur“ die Schafhirne zu essen, die Nudeln durften natürlich nicht angerührt werden. Melanie, die bereits zu einer ähnlichen Prüfung antreten durfte und diese konsequent durchzog, aß sofort die Hälfte. Marco musste die andere Hälfte zu sich nehmen. Sichtlich angewidert nahm er etwas in den Mund, spuckte es jedoch schnell wieder aus – dies bedeutete keinen Stern!

Der zweite Gang: Nasi Goreng

Nasi Goreng bedeutete im Dschungel: Einen großen Löffel lebendiger Mehlwürmer. Marco musste zuerst essen, was er auch versuchte. Leider blieben die Würmer jedoch nicht lange in seinem Mund und er spuckte alles wieder aus. Melanie musste sich einen Nachschlag holen und versuchte, alles in der vorgegebenen Zeit zu essen. Leider schaffte sie es nicht, denn für eine Person war die Portion unmöglich zu schaffen - leider keinen Stern für die Gruppe.

Der dritte Gang: Truthahn-Bällchen süß-sauer

Dahinter verbargen sich folgende Spezialitäten: fünf Truthahn-Hoden. Marco machte von Anfang an deutlich, dass er diese Hoden nicht essen werde. Melanie blieb also nichts anderes übrig, als alles in sich hineinzustopfen und zu kauen, bevor die Minute vorbei war. Zur Überraschung aller schaffte sie dies auch und sogar Sonja und Daniel waren sichtlich verblüfft - einen Stern für die Gruppe!

Moderator Daniel Hartwich: „Melanie, meinen Respekt!“

Melanie: „Wer hat die dicksten Eier? Ich hab die dicksten Eier!“

Dschungelcamp 2014 Tag 12
Marco bedankte sich bei Melanie für den erspielten Stern.
©RTL/Stefan Menne

Der vierte Gang: Sate-Spieß

Dies bedeutete in der Sendung: drei Stücke eines Busch-Hirsch-Penisses. Auch hier verwehrte sich Marco und schrie immer wieder:

„Ich kann das nicht essen! Ich kann das nicht essen!“

Melanie, tapfer wie ein Mann, ließ sich nicht zweimal bitten und versuchte, einen Stern für sich und ihr Team zu erkämpfen. Leider schaffte sie es nicht, in einer Minute alle Teile zu essen - keinen Stern für die Gruppe.

Der fünfte Gang: Frische Frühlingsrolle

Das Frische in der Frühlingsrolle waren drei lebendige Skorpione, natürlich ohne Stachel. Auch das wollte der österreichische Arzt Marco Angelini nicht probieren, sodass Melanie in einer Minute alle drei Tierchen hätte essen müssen. Sie wusste von Anfang an, dass sie es nicht schaffen würde und probierte es deshalb auch nicht - keinen Stern für die Gruppe.

Der sechste Gang: Asiasuppe vom Rind

Das bedeutete: drei gekochte Rinderaugen! Auch diese Aufgabe lastete auf Melanies Schultern, denn Marco wollte wieder einmal nicht probieren. Melanie nahm ein Auge in den Mund, brauchte jedoch fast die ganze Minute, um es zu zerkauen, sodass für die restlichen keine Zeit mehr blieb. Keinen Stern für die Gruppe.

Dschungelcamp 2014 Tag 12
Melanie Müller zickte kein einziges Mal und probierte alle Spezialitäten.
©RTL/Stefan Menne

Der Nachtisch: Glückskekse

Als Nachtisch gab es zehn Glückskekse, die mit Grillen und Kakerlaken gefüllt waren. Melanie fing an, die Tierchen zu essen, es war jedoch unmöglich, dies in der vorgegebenen Zeit zu schaffen. Marco musste den Rest essen und versuchte dies auch, scheiterte jedoch schnell - keinen Stern für die Gruppe.

Trotz aller Bemühungen ergatterten die beiden, besser gesagt Melanie Müller, in dieser Prüfung nur einen Stern. Dies bedeutet für die anderen Camper nur eines: Hunger!

Dschungelcamp 2014 Tag 12
Gerade vor dieser Prüfung hatte Marco Angelini Angst.
©RTL/Stefan Menne

Lästereien im Camp

Obwohl wohl anfänglich jeder von Model Larissa Marolt genervt war, fängt sie einem nun an, Leid zu tun. Man könnte meinen, alle im Camp hätten sich gegen die Österreicherin verbündet. Auch Marco Angelini, der wie Larissa aus Österreich kommt, hat keine netten Worte mehr für die Blondine übrig:

„Naja, also Larissa, was sie so macht, wo sie so drüber fällt, das ist für mich nicht echt. Für mich ist sie in dem Team zu viel. Das ist die Einzige, wo ich mir denk, das wäre eine Erleichterung.“

Durch die bösen Lästerattacken ihrer Campbewohner schließt man Larissa seit ein paar Tagen immer mehr ins Herz und sie wird zur heimlichen Favoritin. Wenn es um die Frage geht, wer die Dschungelkrone verdient hätte, liest man auf etlichen Portalen immer wieder ihren Namen. Wird sie am Samstag das Camp als Dschungelkönigin verlassen?

Dschungelcamp 2014 Tag 12
Melanie ist die Einzige, die Larissa zuhört.
©RTL

Gabby Rinne musste das Camp verlassen

Obwohl Tanja Schumann seit mehreren Folgen ihre Fans anfleht, nicht für sie anzurufen, tun sie genau das Gegenteil und wählen die 62-Jährige immer weiter. Gehen musste nun Marco Angelinis neue Läster-Schwester Gabby Rinne. Sie erhielt die wenigsten Anrufe von den Zuschauern und darf das Camp verlassen. Ob Marco sich nun mit Larissa verbündet?

Dschungelcamp 2014 Tag 12
Gabby Rinne und Marco Angelini verstanden sich gut.
©RTL

Wie es im RTL-Dschungel weitergeht, erfahrt Ihr natürlich bei uns!

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...