Dreharbeiten für TV-Krimi haben begonnen

Yvonne Catterfeld

Musikalisch konnte Yvonne Catterfeld in diesem Jahr mit „Sing meinen Song“ ein Comeback feiern – doch auch als Schauspielerin will sie weiter durchstarten. Ihr neuester Coup: eine Rolle als Kommissarin in einem ARD-Krimi.

Yvonne Catterfeld Wolfsland Görlitz
Yvonne Catterfeld mit ihrem TV-Kollegen Götz Schubert.

Seit zwei Tagen steht Yvonne Catterfeld in Görlitz für ihre neue TV-Rolle vor der Kamera. In dem Krimi „Wolfsland“ ermittelt sie als Viola Delbrück neben Götz Schubert, der in einer anderen Serie bereits Erfahrung als Kriminalhauptkommissar sammeln konnte.

Yvonne Catterfeld wird zu Kommissarin Viola Delbrück

Bis zum 12. August soll in Sachsen, genauer gesagt in Görlitz und Umgebung, für den Krimi „Wolfsland“ gedreht werden. Ausgestrahlt wird die Folge voraussichtlich im nächsten Jahr in der ARD. Das Konzept und das Drehbuch stammen aus der Feder von Sönke Lars Neuwöhner und Sven Poser, die bereits für die beliebte Krimireihe „Tatort“ verantwortlich waren.

In dem Lausitzkrimi „Wolfsland“ geht es um zwei Kommissare, Viola Delbrück und Burkhard „Butsch“ Schulz, die ein neues Leben beginnen wollen. Ihre ersten Begegnungen sind für beide Seiten alles andere als erfolgsversprechend. Nach dem Entdecken einer Leiche wollen sie den Fall klären und beginnen ihre Ermittlungen – dabei geraten sie selbst in große Gefahr.

Ihre letzten großen TV-Rollen hatte Yvonne Catterfeld 2014 in den Romanverfilmungen von Cecelia Ahern „Zwischen Himmel und hier“ und „Mein ganzes halbes Leben“, die im ZDF ausgestrahlt wurden. Erst im April stand sie für „The Trapp Family – A Life of Music“ vor der Kamera.

Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...