Yvonne Catterfeld ist die Neue in der Runde

„The Voice of Germany“ 2016: Yvonne Catterfeld ist Jury-Mitglied

„The Voice of Germany“

Die Jury ist komplett! Nachdem bereits bekannt ist, dass Samu Haber zurück zu „The Voice of Germany“ kehrt, wurde nun der letzte neue Coach der Runde bekanntgegeben: Yvonne Catterfeld sorgt in diesem Jahr für Frauenpower!

Yvonne Catterfeld The Voice
Yvonne Catterfeld freut sich schon auf ihre neue Herausforderung.

Es scheint schon fast Tradition zu sein, dass „Sing meinen Song“ und „The Voice of Germany“ sich gegenseitig die Stars reichen. Nachdem letztes Jahr schon Andreas Bourani kurz nach seiner „Sing meinen Song“-Teilnahme seinen Platz in der „Voice“-Jury bekanntgab und Nena und The BossHoss in diesem Jahr das deutsche Studio gegen die südafrikanische Couch tauschten, ist es nun Yvonne Catterfeld, die sich in beiden Shows zeigt. Die 36-Jährige wird neuer Coach bei „The Voice of Germany“ 2016. Damit ersetzt die blonde Sängerin Stefanie Kloß von Silbermond, die in diesem Jahr nicht mehr in der ProSieben-Sat.1-Produktion dabei sein wird.

Allein unter Männern

Wie in jedem Jahr wird auch Yvonne Catterfeld alleine unter Männern sein, denn die „Voice“-Jury besteht generell aus einer Dame in der Unterzahl. Catterfeld muss sich gegen die Sieger vom vergangenen Jahr Smudo und Michi Beck sowie Samu Haber und Andreas Bourani behaupten. Und auch wenn die Jungs alle nett aussehen, kann der Schein trügen. Vor allem Samu Haber, der dieses Jahr nach einer Pause wieder in die Show zurückkehrt, hat schon des Öfteren bewiesen, dass er es faustdick unter seinem blonden Köpfchen hat. Der Finne will gewinnen, so wie auch seine Kollegen, da wird dann auch auf die Lady in der Runde keine Rücksicht genommen. Doch auch Yvonne Catterfeld zeigt ihren Siegeswillen: „Ich freue mich über diese Herausforderung, tolle erfrischende Stimmen zu hören, neben großartigen Kollegen zu sitzen und mit ihnen um die Talente zu kämpfen!“

Startschuss im Oktober

Im Oktober startet die neue Staffel „The Voice of Germany“ auf ProSieben/Sat.1. Nun ist auch die Jury vollständig und es gilt neue Talente zu finden. Im vergangenen Jahr gewann Jamie-Lee Kriewitz das Finale mit Abstand und konnte sich darüber hinaus in diesem Jahr sogar für die Teilnahme am „ESC“ qualifizieren. Andreas Bourani hatte zwar gleich zwei Kandidaten im Finale stehen, konnte sich gegen Team „Fanta 2“ allerdings nicht durchsetzen. Doch gerade deshalb will er in diesem Jahr erst recht gewinnen. „Nachdem ich im letzten Jahr zwei Talente im Finale hatte und mich dann knapp den Fantas geschlagen geben musste, ist jetzt Zeit für die Revanche. Das A-Team kehrt zurück und fordert alle alten und neuen Coaches zum Battle.“

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...