Stille Nacht – ein weltbekannter Weihnachts-Hit feiert heute seinen 200. Geburtstag

Frohe Weihnachten

In einer schweren Epoche der Menschheitsgeschichte, schrieb heute vor 200 Jahren ein Österreichischer Dorfschullehrer ein Lied, das den Menschen Hoffnung und Träume gab: „Stille Nacht“ ging seitdem um die Welt und wurde der erfolgreichste Weihnachtshit aller Zeiten.

Bild wird geladen
Stille Nacht
Wir wünschen allen Lesern von SchlagerPlanet frohe Weihnachten.

„Stille Nacht, heilige Nacht…“ ein kleines, schlichtes Weihnachtslied, das in nur wenigen Stunden komponiert wurde, ist zum Welt-Hit geworden. Und das alles ganz ohne Facebook, Instagram oder Twitter. In einer Zeit der Menschheitsgeschichte, die von Krieg, Hunger, Elend und Not geprägt war, gab dieser „Weihnachts-Schlager“ Millionen von Menschen Hoffnung.

Heute am Heiligabend feiert das Lied seinen 200. Geburtstag und wieder werden weltweit Millionen von Menschen dieses Lied anstimmen. In der St. Nikola Schifferkirche in Oberndorf bei Salzburg wurde „Stille Nacht“ 1818 zu Heiligabend erstmals öffentlich aufgeführt. Der Arnsdorfer Dorfschullehrer Franz Xaver Gruber, Sohn einer armen Leinenweberfamilie, hat die Melodie auf Wunsch des Hilfspfarrers Joseph Mohr geschrieben.

Seitdem ist das Lied in 320 Sprachen und Dialekte übersetzt worden und wurde vor sieben Jahren von der UNESCO als Kulturerbe in Österreich anerkannt.

Ein Weihnachtsschlager geht um die Welt

Zahlreiche Schlagersänger und Sängerinnen haben diesen Welt-Hit seit dem gecovert. Darunter Andrea Berg, Helene Fischer, Roy Black, Heintje, Peter Alexander, Udo Jürgens, Vanessa Mai, Frank Schöbel, die Schürzenjäger, Nena, Roger Whittaker, Romina Power, Freddy Quinn, Michelle, Andrea Jürgens, Unheilig, Hansi Hinterseer, Heino und viele mehr.

Und auch viele internationale Stars haben das Lied über Hoffnungen und Träume in der englischsprachigen Version als „Silent Night“ gesungen. Darunter zum Beispiel Elvis Presley, Michael Bublé, Frank Sinatra, Johnny Cash, Mariah Carey, Rod Stewart, Eric Clapton und unvergessen die Klassiker-Version von Bing Crosby, der das Lied bei einer Weihnachtsradio-Sendung 1934 bekannt machte.

Ein Jahr zuvor sangen im 2. Weltkrieg der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt und der britische Premierminister Winston Churchill gemeinsam mit den versammelten Menschen im Garten des Weißen Hauses „Silent Night“.

Stimme der Berge/youtube

Warum "Stille Nacht" auch das Lied des Friedens genannt wird

Aber warum „Stille Nacht“ auch das Lied des Friedens genannt wird, hat eine ganz andere historische Bedeutung. Denn im Ersten Weltkrieg brachte „Stille Nacht“ an Heiligabend den Grabenkampf zwischen Deutschen und Briten in Belgien für einen Tag zum Stillstand. „Stille Nacht“ wurde damals am Weihnachtsabend im Jahre 1914 im Schützengraben von den Deutschen Soldaten angestimmt und die Engländer sangen dann plötzlich mit. Das führte tags darauf zu einem Waffenstillstand, nachdem ein deutscher Soldat die 'Weiße Fahne' hisste und diese Friedensgeste von einem englischen Soldaten freundlich erwidert wurde.

„Stille Nacht“ gehört zu den meistverkauftesten Singles aller Zeiten. Deshalb freuen wir uns heute über diesen Geburtstag und wünschen allen Lesern von

SchlagerPlanet auf diesem Wege „Frohe Weihnachten“, ein paar besinnliche Tage in dieser turbulenten Zeit.

Und wer heute mitsingen will und den Text noch nicht kennen sollte, hier ist die erste Strophe von „Stille Nacht“:

„Stille Nacht, heilige Nacht!

Alles schläft, einsam wacht

Nur das traute, hochheilige Paar.

Holder Knabe im lockigen Haar,

Schlaf in himmlischer Ruh,

Schlaf in himmlischer Ruh.“

Bild wird geladen
Roy Black: Schlagersänger, Filmstar und Frauenschwarm.
Eine der schönsten Versionen von Stille Nacht sang der unvergessene Roy Black.
Roy Black/youtube
Starmaker
Lade weitere Inhalte ...