Stefanie Hertel: So viel Helene Fischer steckt in ihrem neuen Song…

Wer hätte das gedacht?

Sängerin Stefanie Hertel veröffentlicht jetzt die zweite Single aus ihrem aktuellen Album. Warum der Titel „Que sera (das Leben hält nie an)“ auch ein wenig nach Helene Fischer klingt, verraten wir hier.

Stefanie Hertel Vogtland
Stefanie Hertel überrascht ihre Fans mit einem Lied über das Älterwerden und Erfahrungen sammeln.

Eine echte Schlager-Überraschung hat Stefanie Hertel für uns Fans bereit. Mit „Que sera (das Leben hält nie an)“ veröffentlicht sie jetzt (Freitag, den 18.Januar) die zweite Auskopplung aus ihrem Schlageralbum „Kopf hoch Krone auf und weiter“. Der Text und die Musik dazu haben zwei Freunde der Sängerin geschrieben, die in der Schlager-Szene keine Unbekannten sind.

Komponist und Produzent Erich Ließmann, der in der Branche unter dem Pseudonym „Jean Frankenfurter“ (seine Geburtsstadt) bekannt ist, hat schon Hits für Danyel Gérad („Butterfly“), Bata Illic („Michaela“), Die Flippers oder Michelle geschrieben. Seine größten Erfolge aber feierte er an der Seite von Helene Fischer. Für die Sängerin hat er zahlreiche Hits wie „Marathon“, „Phänomen“, „Mitten im Paradies“ oder „Und morgen früh küss ich dich wach“ geschrieben.

Liessmann & Reitz - das Erfolgs-Duo hinter dem Song

Und auch Tobias Reitz, der vielbeschäftigte Schlager-Texter von Stefanie Hertel hat bereits erfolgreich für mehr als 20 Lieder für Helene Fischer die passende Worte gefunden. Kein Wunder also, wenn bei diesem Erfolgs-Duo, der neue Titel von Stefanie Hertel „Que sera (das Leben hält nie an)“ beim genauen Hinhören auch ein wenig nach Helene Fischer klingt.

Stefanie Hertel
Die neuer Song „Que sera (das Leben hält nie an)“ ist die zweite Auskopplung aus ihrem aktuellen Album.

Und wie alle guten aktuellen Schlager-Songs hat der Titel auch eine Messsage: Das Leben hält nie an. Man wird älter und dabei reicher an Erfahrungen. Man muss Abschied von lieben Menschen nehmen. Kinder wachsen heran und werden flügge. Neue Freunde und neue Lieben treten in unser Leben.

Probleme brauchen Lösungen - das wusste schon die Mutter

Diese Licht- und Schattenseiten hat auch Stefanie Hertel erfahren und dabei vor allem an Wendepunkten in ihrem Leben mutig und voller Optimismus nach Vorne geschaut: „Ich komme aus einer Familie mit sehr starken Frauen, die nie gejammert haben. Und wenn es darauf ankommt, könnte ich auch viel ertragen und suche Lösungen. Von Problemen lasse ich mich nicht lähmen. Auch das habe ich der Erziehung meiner Mutter und der ganzen Familie zu verdanken.“

Starmaker
Lade weitere Inhalte ...