Peter Kraus vergleicht sich nicht mit Heino

Heino 2.0?

Peter Kraus' neues Album „Zeitensprung“ erscheint am 21. März und enthält Coverversionen großer Hits. Doch als zweiten Heino sieht er sich deshalb nicht.

Peter Kraus Album
Peter Kraus ist auch nach 60 Jahren noch erfolgreich.

„Zeitensprung“ heißt das neue Album von Peter Kraus, weil er auf dem Album mit Songs von heute in die Zeit von damals springt und sie seinem Stil, dem Stil der 50er-Jahre anpasst. Das erinnert im ersten Moment an Heinos aktuelles Album „Mit freundlichen Grüßen“, der ebenfalls Hits der letzten Jahre neu und auf seine Weise interpretiert hat.

Alles nur geklaut? Nicht bei Peter Kraus

Doch von Heino inspirieren lassen habe sich Peter Kraus nicht: „Das ist eine super Sache die Heino gemacht hat und es war auch erfolgreich, aber das ist mehr oder weniger ein reines Cover. Und wir sind noch einen Schritt weiter gegangen, wir haben die Rhythmik, und auch die Harmonisierung, das Arrangement, verändert“, erklärte der Kult-Sänger im Interview. Außerdem sei die Idee für das neue Album von Peter Kraus schon da gewesen, bevor Heino sein Album veröffentlichte. Gemeinsam mit den Produzenten der Baseballs arbeitete der Rock'n'Roller schon länger an dem Projekt, etwas Ähnliches wie mit den Baseballs zu machen, nur eben deutschsprachig.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...