Mickie Krause eröffnet Schule mit Mega-Spende und hat dann Tränen in den Augen

Großes Herz

Mickie Krause ist ein Ballermannstar mit einem großen Herzen. Im afrikanischen Ruanda eröffnete der Party-Star jetzt die erste „Mickie Krause School“ – weitere sollen folgen.

Mallorca Season-Opening Party
Mickie Krause

Normalerweise steht Mickie Krause in diesen Tagen auf den Party- und Karnevalsbühnen der Republik. Doch für ein paar Tage stahl sich der „Biste braun kriegste Fraun“-Sänger aus dem heimischen Feiertrubel, um sich einer Herzensangelegenheit zu widmen. Denn im afrikanischen Ruanda eröffnete Mickie Krause zusammen mit 1.000 Kindern die allererste „Mickie Krause School“.

Der Sänger kam laut „Bild“ im vergangenen Jahr in Kontakt mit der Reiner Meutsch-Stiftung „Fly & Help“, die international den Bau von Schulen finanziert. 270 Schulen in 41 Ländern für 5.1500 Kinder sind bereits fertig. Daraufhin beschloss der Sänger, selber auch 40.000 Euro für den Bau einer Schule zu spenden. Die wurde jetzt in Ruanda fertig und beherbergt vier Klassenräume für rund 300 Schüler. Ebenfalls mit dabei bei der Eröffnungsfeier war Jan Mewes, der langjährige Manager von Heino, der die schönen Momente in einigen Fotos festhielt.

Mickie Krause ganz gerührt

„Als ich in der neuen Schule ankam, den riesigen Schriftzug ‚Mickie Krause School’ am Eingang sah und mich die vielen Kinder tanzend mit Gesang begrüßten, liefen mir die Tränen. Ich hab meinem Gefühl freien Lauf gelassen. Dieses Volksfest für mich hat mich umgehauen, soviel Freude und Dankbarkeit“, so Mickie Krause. „Soviel steht fest: Es wird nicht die letzte ‚Fly & Help‘-Schule sein, die ich gebaut habe.“ Mickie Kause ist selbst Vater von drei Töchtern und einem Sohn.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...