Wer denkt, dass Helene Fischer gut aussieht, hat sie noch nicht vor 15 Jahren gesehen

Helene Fischer: So hat sie noch vor 15 Jahren ausgesehen

Ihre Veränderung

Helene Fischer – sie ist die erfolgreichste Schlagersängerin in Deutschland. Von jung bis alt - Jeder kennt sie. Sie füllt große Konzertsäle. Ihre Lieder eroberten die Top-Platzierungen in den Charts und die Strophen „atemlos durch die Nacht“ gingen vielen monatelang nicht aus dem Kopf. Das war ein richtiger Ohrwurm! Seit vielen Jahren geht Ihre Karriere steil nach oben. Doch wie hat sich ihr Aussehen verändert?

 

Ursprung von Helene Fischer


Erinnern Sie sich aber, wie die Sängerin am Anfang Ihrer Karriere aussah? Man würde gar nicht denken, aber auch das Aussehen von Helene Fischer hat sich in den letzten 15 Jahren stark verändert. Wir nehmen in diesem Artikel Ihre Veränderung genauer unter die Lupe. Helene Fischer stammte ursprünglich aus Russland und nicht aus Deutschland. Ihr Geburtstagsort Krasnojarsk ist eine drittgrößte Stadt in Sibirien. Umgeben von der schönen sibirischen Natur ist diese Stadt für Aluminiumwerke, Bergbau und Metallverarbeitung. Dort kam die erfolgreiche Blondine am 5. August 1984 zur Welt. Die ersten drei Jahre zogen Ihre Eltern sie und Ihre kleine Schwester dort auf.

1988 ist die Familie nach Wöllstein in Rheinland-Pfalz umgezogen. Hier sollten die Kinder eine bessere Ausbildung und Chancen auf eine bessere Zukunft bekommen. An Ihr Heimatland kann sich aber Helene kaum erinnern, da sie so klein war. Als Kind der Spätaussiedler hat man nicht alle Türen offen...
 

Noch so unschuldig 

Uwe Kanthak hat Ihre Karriere in Richtung Schlager manövriert. Sie wagte mit ihm den ersten Schritt zur Musikprinzessin. So sah sie auch noch aus, wenn man nach den Bildern von der heute so erfolgreichen Blondine sucht, wundert man sich über ihr Aussehen. Bei Ihrem ersten Album im Jahr 2006 „von hier bis unendlich“ wirkt sie noch so unschuldig. 

Die damalige Schlager-Newcomerin trug noch ein süßes Pony und schulterlanges gewelltes Haar. Ihre Augen schimmerten in einem hell glitzernden Lidschatten. Diesem Style bleibt sie einige Jahre noch treu. Bei Ihrem ersten TV-Auftritt trug sie noch ein Kleid, was wie ein Engelskleid aussah. Damals zeigte sie noch kaum Haut auf der Bühne. 

Bodenständiges Erscheinungsbild 

Im Jahr 2010 wirkte die Sängerin noch total bodenständig. Ihr Make-Up und die Frisur waren immer noch dieselben. Es sah so aus, als ob ihr Aussehen total egal war. Damals hatte sie nicht diese prächtige blonde Mähne, um die Helene heute von tausenden Frauen beneidet wird. 

Teilweise wurden Ihre Haare sogar etwas kürzer und auf dem roten Teppich präsentierte sich die Blondine mit einer etwas rockigeren Frisur, die sogar noch kürzer war, als die wir von Ihr gewohnt waren, und einem knielangen Rock, der ihre wunderschöne Figur komplett versteckt hatte. Eine extravagante Kleidung, wie wir sie heute von ihr kennen, hat sie sich noch nicht gewagt. Das kam erst später. 

 

Das "ältere" Aussehen 

Sehr interessant ist die Tatsache, dass wenn man die Fotos von Ihrem Auftritt aus dem Jahr 2010 anguckt, nicht nur Ihr bescheidender Kleidungsstil und ihre kurzen Haare auffallen. Es fällt noch eine ganz andere Tatsache auf: trotz Ihres damals zufriedenen Lächelns sieht die Sängerin vor 10 Jahren sogar noch älter aus, als sie heute ist. Wenn man die Fotos von heute und damals vertauschen würde, würde man denken, die heutigen Fotos sind 10 Jahre alt. 

Woran liegt ihr jugendliches Aussehen? Hat sie früher nicht so gesund gelebt? Hatte sie zu wenig Schlaf und zu viel Stress gehabt oder war einfach der Kosmetiker damals nicht so gut wie heute? 

Anfang der Veränderung 

Damals konnte keiner ahnen, was für eine tolle Veränderung Helene Fischer noch durchmachen wird. Noch vor knapp fünf Jahren sah sie noch so feminin und süß aus. Diese typische Eleganz, die alle Schlagersänger haben, gehörte zu Ihrem damaligen Image. 

Die Musikrichtung Schlager war zu der Zeit eher etwas für die ältere Generation. Bei jungen Leuten war der Stil noch nicht so beliebt. Das veränderte Helene Fischer. Man konnte gar nicht vermuten, wie innovativ der Schlager noch werden kann: Ihre Lieder wurden immer frecher. Da Ihre Musik sich veränderte, musste die hübsche Blondine sich auch verändern: Ihr Dresscode, Haare und Make-Up wurden angepasst. So tanzte sie plötzlich komplett aus der Reihe. 

 

Neue Haarpracht 

Nach den Experimenten mit den kurzen Haaren entscheidet sich Helene im Jahr 2012 zurück zu ihren schulterlangen Haaren zu kehren und lässt gleichzeitig ihren Pony wachsen. Das war definitiv eine richtige Entscheidung. Sie wirkt direkt viel weicher und femininer. Gleichzeitig fängt sie an mit ihrem Make-Up zu experimentieren. Bei den Auftritten sieht sie immer mehr wie eine Femme Total aus. 

Mittlerweile trägt sie Ihre Haare in einem seriösen Dutt zusammen, während sie immer länger werden. Von den zarten goldenen und weißen Lidschatten hat sie sich komplett verabschiedet. Hier beginnt ihre Reise zu einer neuen sexy Helene. 

Mehr Haut auf der Bühne 

Im Jahr 2015 ging Helene Fischer auf eine große Tour durch die ganze Republik. Sie fand in 15 verschiedenen großen Städten statt. Die „Farbenspiel-Stadion-Tour“ wurde von acht hunderttausend Menschen besucht. Hier haben sie ihre Fans zum ersten Mal ganz anders gesehen. Ihre schulterlangen welligen Haare sind nach hinten gekämmt. Von einem Pony ist nichts mehr zu sehen. 

Ihr Outfit auf der Tour hat auch alle Erwartungen der Fans übertroffen: Die Sängerin zeigte stolz Ihre schlanken durchtrainierten Beine mit einem großen Ausschnitt in Ihrem Kleid. Sie versteckte nicht mehr Ihre Vorzüge, sondern zeigt sie stolz. Der Erfolg tut Ihr offensichtlich gut. Sie strahlt selbstbewusst. Jetzt kann man sie als wahre Königin bezeichnen. 

 

Man sieht Ihr den Erfolg an 

Bis 2018 hatte man das Gefühl, dass die süße Blondine noch nach ihrem wahren Stil gesucht hat. Dann auf der Verleihung von ECHO hat sie alle Fans mit Ihrem Auftritt überrascht.  

Die langen welligen Haare in einem honig- blond, das goldene kurze Kleid mit einem weit ausgeschnittenen Dekolleté und dazu eine samt glatte Haut, von der die meisten Frauen nur träumen konnten. Ihre Veränderung war damit komplett. Sie sah nie zuvor besser aus als bei dieser Verleihung. Ihr Freund Florian Silbereisen konnte kaum stolzer auf seine Freundin sein. Besonders als sie plötzlich auf Platz Nummer 8 in der „Forbes“-Liste der bestverdienenden Musikerinnen landete. 

Komplett neue Helene 

Aus einer neuen Schlager-Prinzessin wurde die Königin der Schlagermusik. Sie hat eine komplette Veränderung durchgemacht. Man kann sie mit einer kleinen Raupe vergleichen, die zu einem wunderschönen Schmetterling wurde. 

Wenn man jetzt die Menschen fragen würde, wie sie die Sängerin beschreiben würden, kann man sicher sein, dass diese immer die gleichen Wörter für Helene Fischer verwenden werden: Eine heiße, verführerische Blondine, die nicht mit Ihren Reizen geizt und weiß, wie sie nackte Haut gekonnt in die Szene einsetzen kann. Heute gehört viel nackte Haut zu Ihren Auftritten dazu. Sie wirkt heute viel selbstbewusster, eleganter und einfach sexy. Frauen macht sie mit Ihrem Aussehen neidisch und Männer bringt sie um den Verstand. 

Helene als Vorbild 

Die totale äußerliche Veränderung von Helene Fischer hat natürlich ihrer Karriere geholfen. Sie sieht heute einfach verboten gut aus. Selbst Playboy hat sie schon zu der heißesten Schlagersängerin in Deutschland gekürt und sie kennen sich ja bestens aus. Aber was ist das Geheimnis ihres guten Aussehens? 

Selbst ohne Make-Up sieht die Sängerin noch sehr attraktiv aus und glänzt mit ihrer glatten Haut, obwohl sie schon 34 Jahre alt ist. Statt auf teure Cremes zu setzen, vertraut Helene ganz auf die Natur. Honig benutzt sie nicht zum Naschen, sondern macht Masken damit. Er glättet wunderbar die Haut und entfernt alle Unreinheiten. Heute ist Helene ein Beauty-Vorbild für viele Frauen. 

Lade weitere Inhalte ...