Stefan Mross hat die Zuschauer auf seiner Seite

Stattliche Quote

Gestern strahlte die ARD die „In aller Freundschaft“-Folge mit Moderator Stefan Mross aus. Die Episode zog die Zuschauer in ihren Bann und das wurde mit einer fabelhaften Quote belohnt.

Stefan Mross In aller Freundschaft Quoten
Gestern heimste Stefan Mross mit seiner Gastrolle bei „In aller Freundschaft“ gute Quoten ein.

Stefan Mross konnte gestern sein Schauspieltalent unter Beweis stellen: In einer der erfolgreichsten Vorabendserien „In aller Freundschaft“ mimte er gestern Abend einen ungebetenen Gast. Die Folge konnte eine hervorragende Quote von 6,12 Millionen Zuschauer erzielen und ließ damit einige Formate des öffentlichen rechtlichen Fernsehens hinter sich.

Stefan Mross freut sich über Quotenerfolg

„Liebe FB-Freunde und ARD-Zuschauer! Meine gestrige Ausgabe von ‚In aller Freundschaft‘ hatte eine sensationelle Quote von 6,12 Millionen und 19,7% Marktanteil...!!! Ich freue mich wie ein Huhn. Vielleicht darf ich wieder mal eine Gastrolle übernehmen. Alles Gute, Euer Mrossi“, schrieb der „Immer wieder sonntags“-Moderator gestern auf seiner Facebook-Seite.

Mit diesem großen Quotenerfolg verwies „In aller Freundschaft“ mit Stefan Mross das ARD-Format „Brennpunkt“ und auch „Die Rosenheim-Cops“ des ZDFs auf die nachfolgenden Plätze. Diese Formate punkteten mit einer Quote von 5,45 Millionen Zuschauern und 18,0 Prozent Marktanteil sowie 4,53 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 16,0 Prozent.

Stefan Mross: Besuch bei „In aller Freundschaft“

In der gestrigen Folge von „In aller Freundschaft“ machte Stefan Mross als unangekündigter Gast dem Chefarzt der Leipziger Sachsenklinik Dr. Roland Heilmann einen Strich durch die Ferienplanung. Gemeinsam mit seiner Frau hatte er ein Ferienhaus gemietet, welches allerdings auch auf den Namen von Stefan Mross‘ Serien-Figur gebucht wurde.

Gerda Naumann
Lade weitere Inhalte ...