Lena Meyer-Landrut klaut bei den Filmfestspiele allen die Show

„3 Tage in Quiberon“: Lena Meyer-Landrut verzaubert die Filmfestspiele

Hingucker!

Lena Meyer-Landruth stahl bei der Premiere des Films „3 Tage in Quiberon“ im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele in Berlin schon auf dem roten Teppich allen die Show.

Lena Meyer-Landrut waren bei der Premiere von „3 Tage in Quiberon“ bei den Filmfestspielen in Berlin die Blicke sicher.
Lena Meyer-Landrut waren bei der Premiere von „3 Tage in Quiberon“ bei den Filmfestspielen in Berlin die Blicke sicher.

In Berlin ist anlässlich der Internationalen Filmfestspiele derzeit Schaulaufen auf dem roten Teppich angesagt. Den größten Hingucker lieferte ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut bei der Premiere des Streifens „3 Tage in Quiberon“: Die Sängerin erschien mit einem langen Seidenkleid in Lila, das äußerst tief blicken ließ und stahl damit allen anderen Promis die Show.

Mit einem Dekolleté bis zum Bauchnabel waren Lena Meyer-Landrut die Blicke der anwesenden Gäste genauso sicher, wie die Aufmerksamkeit der Fotografen. Den Ausschnitt, der kaum tiefer sein konnte, setzte die 26-Jährige dann noch mit einer langen Kette in Szene. Dazu überraschte die Sängerin mit langen Haaren, die sie wohl Extensions zu verdanken hat. Zuletzt bestach Lena mit einer Kurzhaarfrisur.

Outfit." title="Lena Meyer-Landrut bestach bei den Filmfestspielen in Berlin mit ihrem Outfit." />
Lena Meyer-Landrut bestach bei den Filmfestspielen in Berlin mit ihrem Outfit.
©picture alliance / Geisler-Fotopress / dave bedrosian
Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...