Marie Wegener & Alexander di Capri im Musical „Die Schöne und das Biest“ zu sehen

Musical

„DSDS“-Gewinnerin Marie Wegener hat die Hauptrolle im Musical „Die Schöne und das Biest“ an der Seite von Musicalstar Alexander di Capri ergattert. Die Original-Version von Martin Doepke mit Orchester wird im Winter auf einer ausgedehnten Tournee durch 30 Städte auf den Theaterbühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zu sehen sein.

Marie Wegener und Alexander di Capri
Marie Wegener und Alexander di Capri

Marie Wegener erobert nach „DSDS“ die Musicalbühne. Noch im Sommer war die 18-Jährige noch im Vorprogramm von Andreas Gabaliers Stadiontournee zu sehen gewesen, bald wird sie in der Rolle der schönen Bella, die durch ihren Mut und ihre Liebe den Fluch des schrecklichen Biestes besiegen kann, im Musical „Die Schöne und das Biest“ auf den Theaterbühnen des Landes erstrahlen. Der Prinz, der den Zauber, in ein hässliches Biest verwandelt worden zu sein, lange ertragen muss, wird von Musicalstar Alexander di Capri gesungen und gespielt. Gemeinsam mit dem erfahrenen Kreativteam um Komponist Martin Doepke, dem hochkarätigen, 24 Künstler umfassenden Ensemble sowie einem 10-köpfigen Orchester entführen sie uns in die Welt der Fabeln und Magie von der Schönen und dem Biest.

Das sind die beiden Hauptdarsteller:

Marie Wegener, die „DSDS“-Siegerin von 2018 und engagierte Tierschützerin hat nicht nur alle Hürden und Herausforderungen der knallharten Casting-Show mit Bravour gemeistert, sondern auch ihren DSDS-Sieg als Karrieresprungbrett mit einem TopTen Chart-Entry ihres Debüt-Albums "Königlich" gekrönt. Im Sommer 2019 stellte sich die jüngste Pop-Schlagersängerin Deutschlands dann im „Countdown“ zu ihrem neuen, zweiten Album als Support-Act von Andreas Gabalier auf seiner Stadion-Tour 2019 ihrer bisher größten Herausforderung. "Ich habe gerade noch fürs Abitur gebüffelt, als ich diese Nachricht erhalten habe! Da ist mir erstmal die Luft weggeblieben!" gesteht die junge Künstlerin. Parallel zum Schulabschluss, den die 18-jährige Duisburgerin nun in der Tasche hat, arbeitete Marie mit dem Major Electrola an einem neuen Album „Countdown“, das am 27. September veröffentlicht wird. Erste Songs hat sie natürlich auch schon auf die Stadien-Bühnen in den Arenen in Frankfurt, Berlin, München, Hamburg, Stuttgart, Gelsenkirchen und Nürnberg performt. Marie Wegener wagt sich als Sängerin und Songwriterin mit diesem neuen Album auch an die ganz großen Themen heran und stellt dabei mit der jeweils positiv herausgearbeiteten Perspektive ihre Persönlichkeit unter Beweis. Sie trägt ihre Songs mit einer Intensität vor, die nur den wenigsten zuzutrauen ist, aber ganz sicher keiner Achtzehnjährigen. Dieses Album ist ein biografischer Wendepunkt in Maries Leben. Ihre bisherigen Stationen führten das Ausnahmetalent konsequent hierhin. Dieser Startschuss in ein neues Leben, künstlerisch wie persönlich, wird gehört werden. Ihr erstes Musical-Engagement in der Titelrolle der schönen Bella auf der Tour von „Die Schöne und das Biest – das Original von Martin Doepke“ führt Marie Wegener nun nach den Arena-Bühnen auch auf die großen Theaterbühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Marie Wegener und Alexander di Capri in ihren Rollen in „Die Schöne und das Biest“.
Marie Wegener und Alexander di Capri in ihren Rollen in „Die Schöne und das Biest“.

Alexander di Capri studierte Gesang und Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main sowie an der renommierten Juilliard School in New York City. Seine berufliche Vita spannt den Bogen vom Schauspieler über Musicaldarsteller zum Produzenten. Im Fernsehen glänzte Alexander di Capri unter anderem als Antonio Korsaro in dem ORF-Fernsehfilm „Herzensfeinde“ sowie als Modeprofessor Bruno Ittershagen in der ARD Vorabend-Serie „Verbotene Liebe“. In großen Theaterproduktionen spielte er tragende Rollen, so u.a. in dem Theaterstück "Theaterblut", in dem er die männliche Hauptrolle und in Shakespeares „Wie es euch gefällt“, wo er den Oliver verkörperte. Bei den Karl-May-Festspielen in Wien/Österreich galoppierte Alexander als Winnetou II und er spielte etliche Hauptrollen in den Großproduktionen von Stage Entertainment und den Vereinigten Bühnen Wien. Zu sehen war er u.a. in Stuttgart, Hamburg und Wien als Graf von Krolock in „Tanz der Vampire“, als Biest und Gaston in Disneys „Die Schöne und das Biest“ sowie als Fürsterzbischof Colloredo und Graf Arco in „Mozart“. In Duisburg spielte er den Marius und den Enjoleras und in Lüneburg den Jean Valjean in „Les Misèrables“. Im Musical „Evita“ spielte er die Rollen Che und Magaldi, in „Gaudi“ den Don Parker in „Jesus Christ Super Star“ den Judas. Jekyllin „Jekyll&Hyde“, George in „Ein Käfig voller Narren“ und Sam sowie Bill in „Mamma Mia“ zählen ebenso zu seinem Repertoire. 2017 erfüllte sich Alexander di Capri selbst einen langgehegten Wunsch und brachte als Produzent und Regisseur „Jesus Christ Superstar - in Concert“ erfolgreich ins First Stage Theater nach Hamburg. Nach seiner Rolle als Bodyguard im gleichnamigen Musical im Palladium Stuttgart war Alexander di Capri 2019 in „Sherlock Holmes – Next Generation – Das Musical“ zu sehen. Er übernahm die Rolle des Dr. Watson. Im Anschluss verkörpert er das Biest in der Original-Version von „Die Schöne und das Biest“.

Infos und Tickets für das Musical „Die Schöne und das Biest“ findet ihr hier!

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...