Helene Fischer: So spektakulär war ihr Konzert in Hamburg

Konzertbericht

Helene Fischer funkelte bei ihrem Tour-Auftritt in Hamburg von der Bühne – und das lag nicht nur am Glitter. Deutschlands größter Schlagerstar liefert eine bombastische Show ab, bei der man der Sängerin überraschend nahe kommt.

Helene Fischer liefert auf ihrer Hallentournee eine atemberaubende Show ab.
Helene Fischer liefert auf ihrer Hallentournee eine atemberaubende Show ab.

Nach ihrem umjubelten Tourneeauftakt in Hannover gastiert Helene Fischer in dieser Woche für fünf Shows in Hamburg. Alle 16.000 Plätze der Barclaycard-Arena sind für diese Konzerte restlos ausverkauft. Insgesamt stehen bis Anfang 2018 ganze 69 Hallenkonzerte auf dem Terminplan der 33-Jährigen. 114 Tonnen Material müssen für die Konzerte in den Hallendecken angebracht werden. Auf der 26 Meter breiten Bühne toben sich neben Helene Fischer die neun Musiker ihrer Band und 20 Tänzer aus. Die Show entstand in Zusammenarbeit mit den kanadischen Effektkünstlern von 45 Degrees, einem Teil des weltberühmten Cirque du Soleil.

Helene Fischers gigantische Tournee

In Hamburg trat Helene mit den Worten auf die Bühne: „Ich gebe euch alles, was ich hab’“. Und damit versprach der blonde Schlager-Superstar nicht zu viel. Zur Eröffnung sprang Helene Fischer im blauen Stachel-Body über die Bühne und sang mit „Nur mit dir“ einen ihrer neueren Songs. Der Großteil des Programms bestand aus Liedern ihres neuen Albums wie „Flieger“, „Herzbeben“ oder „Schmetterling“, aber natürlich mussten die Fans auch nicht auf die größten Helene-Hits verzichten, darunter „Unser Tag“, „Die Hölle morgen früh“ und selbstverständlich „Atemlos durch die Nacht“. Als zweiten Song gab es dann auch gleich den Klassiker „Phänomen“ zu hören.

Insgesamt sechs Kostümwechsel legt Helene Fischer aufs Parkett, darunter auch das Wasserkleid, dessen Reifrock aus einer sprudelnden Wasserfontäne besteht. Die Bühnentechnik verschlägt einem schier den Atem: Helene turnt nicht nur an Seilen, Leitern und Schaukeln durch die Lüfte, sondern schwebt mit einer gigantischen Hebebühne über die Köpfe der Zuschauer hinweg – und ist so für viele fast zum Greifen nah. Dazu kommt eine Rundbühne in der Mitte des Publikums, mit der sie bis an die Hallendecke schwebt. Zwischen den Songs, die in einem immer wieder neu arrangierten fantasievollen Bühnen-Setting eingebettet sind, legen die Tänzer und Artisten des Cirque de Soleil späktakuläre Auftritte hin.

Bestes Live-Programm Europas

Helene Fischer liefert mit ihrer dreistündigen Show derzeit das beste Live-Programm Europas. So bombastisch die Effekte und die Technik sind, so intime Momente werden damit doch auch immer wieder zwischen Helene Fischer und ihren Fans geschaffen. So weit ragt die Bühne in die Zuschauerplätze hinein, dass Helene ihre Fans direkt am Herzen berühren kann.

Bis Anfang März ist Helene Fischer noch auf ihrer Hallentournee zu erleben. Die weiteren Termine gibt es hier im Überblick. Ab Juni beginnt dann ihre Stadion-Tournee mit sommerlichen Open-Air-Konzerten.

Hier kommen alle Konzertdaten von „Helene Fischer – Die Stadiontournee 2018“ im Überblick:

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...