Ein großes Stück Musikgeschichte geht nie so ganz

Terzett

Es ist eines der ergreifendsten Lieder der deutschen Schlagergeschichte. Drei große Künstler haben es nun wieder zum Leben erweckt und sorgen somit für ein ganz großes Stück Musikgeschichte.

Florian Silbereisen Ella Endlich
Ein Terzett der Extraklasse

Wahrscheinlich sind es die ergreifenden Wort, die Trude Herr unsterblich machten. „Niemals geht man so ganz“ wurde vor 25 Jahren veröffentlicht und gilt seitdem als Klassiker der deutschen Musikgeschichte.

Nun haben drei große Künstler den Song neu aufgenommen - keine Geringeren als Florian Silbereisen, Ella Endlich und Patrizio Buanne.

Florian Silbereisen, der sich sonst vor allem als Moderator einen Namen machte, zeigt sich hier von einer neuen Seite. Zusammen mit Ella Endlich, die man spätestens seit ihrem Hit „Küss mich, halt mich, lieb mich“ kennt und mit Patrizio Buanne, der für seine Songs mit italienischem Flair bekannt ist, sorgt Florian Silbereisen für eine wunderbare Neuinterpretation von „Niemals geht man so ganz“. Die Stimmen der drei klingen ehrwürdig im Terzett – voller Respekt vor dem Klassiker.

Erika Klepp
Lade weitere Inhalte ...