Vanessa Mai: So klingt ihr neues Album „Regenbogen“

17 neue Songs

Vanessa Mai hat für ihr neues Album „Regenbogen“ erneut mit Dieter Bohlen zusammen gearbeitet. Ganze 17 Songs haben die beidendarauf versammelt, mal schlageresk, mal perlig-poppig und mit ganz viel Dance-Wumms.

Bild wird geladen
Shooting-Star in der Schlager-Szene: Vanessa Mai.
Shooting-Star in der Schlager-Szene: Vanessa Mai.

„Ein Regenbogen“, so Vanessa Mai, „ist ein ganz wunderbares Zeichen. Ein Symbol für Reinheit und Frische. Für das neue Erleben nach dunkler Zeit. Und er sieht fantastisch aus. Vielleicht, weil er so bunt ist.“ Bunt klingt auch Vanessa Mais neues Album mit dem Titel „Regenbogen“, das am 11. August erscheint. Verschwenderische 17 Titel hat die Schlagerprinzessin auf ihrem neuen Werk versammelt. Produziert wurde „Regenbogen“ wie bereits der Vorgänger „Für dich“ aus dem vergangenen Jahr von Pop-Titan Dieter Bohlen.

Blickt man zurück hat Vanessa Mai einen beeindruckenden Weg hinter sich gelegt. 2015 brachte sie ihr erstes Solo-Album auf den Markt und landete sofort auf Platz eins der Schlager- und Airplay-Charts. Nach knapp einem dreiviertel Jahr erhielt sie die höchste musikalische Auszeichnung im deutschsprachigen Raum, den „Echo“. Es folgten Auftritte als Jurorin bei „DSDS“ und als Kandidatin bei „Let’s Dance“, wo sie den zweiten Platz belegte. Vanessa Mai bringt eine gewaltige Portion Sexappeal in den Schlager und mischt unbekümmert ultramoderne Pop- und Dance-Elemente mit bewährter Schlagertradition.

Vanessa Mais neues Album „Regenbogen“ erscheint am 11. August 2017.
Vanessa Mais neues Album „Regenbogen“ erscheint am 11. August 2017.
©Sandra Ludewig / Sony Music

So klingt „Regenbogen“ von Vanessa Mai

„Regenbogen“ ist das bislang reifste Album der jungen Künstlerin. Nachdem sie auf „Wachgeküsst“ und „Für Dich“ dem für sie typischen Stil nachspürte, kann sie ihn auf „Regenbogen“ nun voll entfalten. Stärker als bisher brachte sich Vanessa Mai auch beim Komponieren und Texten der Songs ein. Den Text zu „Ich kann heute Nacht nicht schlafen“ stammt komplett von ihr. Vanessa Mai dazu: „Die Idee zum Refrain kam mir plötzlich als ich in der Maske saß, die Augen geschlossen, schweigend, weil die Visagistin gerade mein Gesicht bearbeitete. Kaum war ich fertig, griff ich zum Handy und tippte die Zeile ein. Mit der Zeit kam dann der ganze Text der Lyrics.“

Nachdem die erste Single des Albums „Und wenn ich träum“ von vielen als lauwarmer Neuaufguss ihres Hits „Ich sterb für dich“ angesehen wurde, überzeugt Vanessa Mais zweite Singleauskopplung „Nie wieder“ dagegen mit Originalität und Mut. „Nie wieder“ wurde von dem österreichischen Komponisten Bernhard Wittgruber geschrieben (Text: der Komponist, Kitty Kat, Vanessa Mai) und von Silverjam produziert und gemixt. „Eine Melodie“, so Vanessa Mai, „die ich schon seit Jahren auf dem Schirm hatte. Erstmals gehört – und total begeistert. Ich wusste, der Tag würde kommen, an dem ich sie auf mein Album nehme.“ Der Tag ist nun gekommen.

©Youtube / Mein Herz schlägt Schlager

Mut und Authentizität

Überhaupt ging Vanessa Mai an das neue Album mit einer erstaunlichen Unbeschwertheit heran: „Ich bin mit mehr Selbstbewusstsein ins Studio gegangen. Ich habe nicht lange überlegt, wie diese oder jene Sequenz bei den Fans ankommen würde, sondern habe es einfach so umgesetzt, wie ich es mir vorstellte und wie ich es fühlte. Ich dachte, das ist es, was die Menschen mögen – eben mich und meine Authentizität in der Musik.“
Dieser Mut zahlt sich aus. „Nie wieder“ ist dafür das beste Beispiel. Der Song aktiviert sofort alle Tanz-Gene.

Vor allem der ungewöhnliche Refrain mit seinem kraftvollen Aufbau geht einem so leicht nicht mehr aus dem Kopf. Auch „Wenn es wirklich Liebe ist“ trifft mit seinen raffinierten Dance-Sounds mitten ins Rhythmuszentrum und vermittelt eine angenehme Unbeschwertheit, auch wenn es textlich eher um eine Beziehung in einem kritischen Stadium geht: „Wenn das wirklich Liebe ist, warum denk ich nicht an dich? Vielleicht ist es einfach Zeit zu gehen, um endlich wieder alles grad zu sehen, weil ich dich dann vielleicht vermiss, wenn es wirklich Liebe ist.“ Weitere Highlights des Albums sind der titelgebende Track „Regenbogen“, das rockige „Sternenmeer“ sowie die Power-Balladen „Nachts an meinem Fenster“ und „Ich hätte niemals gedacht“.

Fazit

Vanessa Mais „Regenbogen“ ist ein bunter Reigen neuer Lieder von einer der derzeit innovativsten und mutigsten Künstlerinnen im Schlagerbereich. Nicht immer zünden die Raketen wie beim eher nervigen „Echo“. Aber wenn sie wie bei „Nie wieder“ oder „Sternenmeer“ funktionieren, dann hebt die Schlagerrakete ab bis weit über alle Regenbögen hinaus. Ein Muss für alle, die modernen Schlager lieben!

„Regenbogen“ Titelliste


  1. Und wenn ich träum
  2. Träum ich von Dir
  3. Und wenn Du gehst
  4. Was bleibt dann hier
  5. Sag mir wohin
  6. Soll ich denn gehen
  7. Mein Herz ist leer
  8. Das darf nicht geschehen
  9. Ich kann es nicht verstehen
  10. Was Du mir sagen willst
  11. Mein Kopf er dröhnt
  12. Mein Traum zerschmilzt
  13. Haben viel gewonnen
  14. Und viel verloren
  15. Doch durch Dich
  16. Fühle ich mich neugeboren
  17. Die Liebe ist nicht aufgebraucht

Vanessa Mais neues Album „Regenbogen“ erscheint am 11. August 2017.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...