Faun veröffentlichen neues Album „XV – Best of“

Faun veröffentlichen neues Album „XV – Best of“

Im Interview

Die Paganfolk-Band Faun veröffentlicht ihr neues Album „XV ¬ Best of“. SchlagerPlanet sprach mit den Bandmitgliedern Fiona Frewert, Laura Feller und Rüdiger Maul.

Faun machen seit über 15 Jahren erfolgreich Musik.
Faun machen seit über 15 Jahren erfolgreich Musik.

Die Musik des Mittelalters findet auch bei Schlagerfreunden immer mehr Gehör. Kein Wunder, haben doch die deutschen Volkslieder ¬– mithin die Vorläufer dessen, was wir heute als Schlager bezeichnen – ihren Ursprung in der mittelalterlichen Liedkultur. Eine der erfolgreichsten Bands in der Mittelalterszene, aber auch weit darüber hinaus, sind Faun. Nach genau zwölf CD- und drei DVD-Veröffentlichungen mit über 120 Liedern, über 1000 Konzerten in Deutschland und der Welt, nach mittlerweile über 15 Jahren der Musik- und Bandfindung, bringen FAUN mit „XV – Best Of“ nun ein Album heraus, das durch die spannende Zusammenstellung der Songs einen gelungenen Überblick über das Schaffen der Band gibt. Das Album ist am 16. Februar erschienen.

Faun – über 15 Jahre Bandgeschichte

Das über 70-minütige Album „XV – Best Of“ enthält neben epochalen Aufnahmen der Bandhistorie wie „Von den Elben“, „Federkleid“, „Walpurgisnacht“, „Buntes Volk (mit Micha Rhein von In Extremo) oder dem Popsong mit Santiano „Tanz mit mir“ mit „Rosmarin XV“ und „Wind&Geige XV“ auch zwei virtuose Neuaufnahmen von Hits aus der Frühphase von Faun. Mit „Hymne der Nacht“ ist außerdem eine grandiose unveröffentlichte Live-Aufnahmen auf dem Album enthalten. Mit dem romantischen „An die Geliebte“ und dem mythischen „Feuer“ finden sich zudem zwei herausragende neue Songs auf dem Album.

Über die beiden neu aufgenommenen Songs sagt Faun-Mitglied Fiona Frewert zu SchlagerPlanet: „’Wind & Geige’ spielen wir bei fast jedem Konzert. Es ist ein Lied, das uns nie langweilig wird und das beim Publikum immer toll ankommt. Das Lied hatten wir damals in einer Version aufgenommen, die und mittlerweile nicht mehr zufrieden stellt, weil wir mittlerweile an unserem Sound gefeilt haben. Wir wollten das Lied einmal auf den heutigen Stand bringen. ‚Rosmarin’ hat dagegen einen sehr kryptischen Text. Es ist eine Minneballade, die sich live weiter entwickelt hat. Sie hat einen intensiven Instrumentalteil bekommen, der damals auf der Aufnahme so noch nicht enthalten war. Wir wollten mit der Neuaufnahme festhalten, wie sich das Lied heute anhört.“ Und zum neuen Song „Feuer“ bemerkt die Sängerin: „Es ist die Geschichte einer Rebellion. Sie spielt zwar im Mittelalter, aber es hat natürlich gewisse Analogien zur heutigen Zeit. Es spiegelt unser allgemeines Gefühl wider, wenn man heutzutage in die Zeitung guckt. Dass wir mittelalterliche Musik machen, heißt ja nicht, dass wir uns nur in der Vergangenheit bewegen.

©Youtube / FaunVEVO

Interview mit Band-Mitgliedern

Worin liegt das Erfolgsgeheimnis der Band? Sängerin Laura Feller, die 2017 zu Faun dazu gestoßen ist, meint: „Ich glaube, dass Faun es tatsächlich schafft die Zuhörer in andere Welten zu entführen. Zum einen mit dem Klang von alten Instrumenten, aber auch dadurch, dass dies verbunden wird mit modernen Effekten, Texten und Melodien, die eine ganz eigene Welt entstehen lassen.“ Und Schlagzeuger Rüdiger Maul ergänzt: „Die schöne Mischung aus Romantik, elektronischer Musik, die zum Großteil selbst geschriebenen Texte. Die mystische Romantik, die wir mit unseren Live-Konzerten auf die Bühne bringen.“ Vor allem, dass die Band weltweit einen stetig wachsenden Erfolg habe, freue ihn, so der Drummer. Im Oktober und November gehen Faun in Deutschland auf Tour. Daneben werden sie in diesem Jahr auch in Russland, Brasilien und vielen weiteren Orten um den Globus Konzerte geben.

Tickets für Konzerte von Faun findet ihr hier!

Neben der üblichen CD-Version gibt es für die Fans übrigens auch noch eine - aus zwei Tonträgern bestehende - Deluxe Version, im Digipack, mit über 120 Minuten Spielzeit und drei weiteren unveröffentlichten Live-Aufnahmen. Die Deluxe schlägt noch einen größeren Bogen um die Bandgeschichte. Herausragend ist hier die Live-Version von „Odin“ mit Einar Selvik von der Band Wardruna, die den Score für die TV-Serie „Vikings“ komponiert und eingespielt haben.

Titelliste „XV – Best Of“ Deluxe Edition

Disk 1

  1. Diese kalte Nacht

  2. Federkleid

  3. Feuer

  4. Buntes Volk

  5. Tanz mit mir

  6. Alba II

  7. Sonnenreigen (Lughnasad)

  8. An die Geliebte

  9. Rabenballade

  10. Walpurgisnacht

  11. Wind & Geige XV

  12. Hörst du die Trommeln

  13. Hymne der Nacht (Live)

Disk 2

  1. Andro II

  2. Rosmarin XV

  3. Tinta (Live)

  4. Wenn wir uns wiedersehen (Edit)

  5. Mac Beth

  6. Blaue Stunde (Live)

  7. Hymn To Pan

  8. Fire

  9. Odin (Live)

  10. Egil Saga

  11. Von den Elben

  12. Iduna (Live)

  13. Sigurdlied

Patrick Kollmer
Im Multiteaser anzeigen
Aus
Lade weitere Inhalte ...