Beatrice Egli sprach im Interview über einen ihrer emotionalsten Auftritte. Beatrice Egli

Beatrice Egli

    Musikalische Leckerbissen der Beatrice Egli

    Von der „DSDS“-Gewinnerin zur „ECHO“-Preisträgerin: Beatrice Eglis Lebenswerk liest sich wie ein wahr gewordenes Musik-Märchen. Dabei ist die Schweizerin gerade mal 27 Jahre jung. Grund genug, ihre musikalischen Leistungen genauer zu betrachten.

    Schon in jungen Jahren war klar, dass in der Powerfrau Beatrice Egli ein ganz besonderes Stimmtalent steckt: Mit 14 Jahren nahm die in der Schweiz geborene 27-Jährige Gesangsunterricht und es folgten erste Auftritte auf Volksfesten. Ihren wohl vielversprechendsten musikalischen Erfolg erzielte sie am 11. Mai 2013, als sie sich während der zehnten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ an die Spitze sang und die RTL-Show gewann. Neben den 500.000 Euro Preisgeld erhielt die Sängerin zudem einen Plattenvertrag bei Universal Music – und legte den Grundstein für ihre steile Karriere. Die wichtigsten musikalischen Stationen im Leben der Beatrice Egli haben wir für Euch in einer Beatrice Egli Diskografie, inklusive Alben und CD Veröffentlichungen, zusammengefasst.

    Beatrice Egli: Album über Album - allesamt erfolgreich!

    Aller Anfang ist schwer, doch Beatrice Egli gelang der Einstieg ins Musikgeschäft bestens. Direkt nach ihrem „DSDS“-Sieg im Jahr 2013 kam die Single „Mein Herz“ auf den Markt, komponiert vom „DSDS“-Großmeister Dieter Bohlen höchstpersönlich. Die neue Beatrice Egli Single wurde sofort zum Hit und erreichte bereits in der ersten Verkaufswoche den obersten Platz in den Charts. In Deutschland hielt sich der Erfolgssong satte 24 Wochen, in Österreich thronte die Sängerin damit 19 Wochen und in der Schweiz 20 Wochen auf dem ersten Platz.

    Genauso erfolgreich war das Beatrice Egli Album „Glücksgefühle“, das im Mai 2013 veröffentlicht und bisher über 255.000 Mal verkauft wurde. Der Titel erreichte schon zum Einstieg in die Charts in allen drei Ländern den zweiten Platz. Eine Woche später knackte Beatrice Egli die Musikspitze in der Bestenliste und setzte sich auf dem ersten Platz nieder. Für diesen Erfolg wurde die 26-Jährige mit Platin geehrt.

    Im November 2013 folgte ein weiteres Studioalbum, das den Titel „Pure Lebensfreude“ trägt. Auch dieses Beatrice Egli Album besiedelte die Charts - Platz sieben in Deutschland, Platz fünf in Österreich und in ihrem Heimatland bestieg die Schweizerin den Musikthron.

    Mit „Bis hierher und viel weiter“ veröffentlichte Beatrice im Oktober 2014 ein weiteres Album, das ohne die Mitarbeit von Dieter Bohlen in Berlin aufgenommen wurde. Das Video zur erfolgreichen Singleauskopplung „Auf die Plätze, fertig, ins Glück!“ wurde in der Metropole New York gedreht.

    Beatrice Egli Diskografie und CD-Veröffentlichungen

    Die Beatrice Egli Diskografie gibt es im Folgenden in der Übersicht. Wir beginnen mit den Beatrice Egli Singles zwischen 2007 bis heute:

    • „Sag mir wo wohnen die Engel“ (2007) mit Lys Assia
    • „Mein Herz“ (2013)
    • „Jetzt und hier für immer“ (2013)
    • „Verrückt nach Dir“ (2013)
    • „Irgendwann“ (2014)
    • „Auf die Plätze, fertig, ins Glück!“ (2014)
    • „Wir leben laut“ (2015)
    • „Ohne Worte“ (2015)
    • „Kick im Augenblick“ (2016)
    • „Fliegen“ (2016)
    • „Wo sind all die Romeos“ (2016)
    • „Federleicht“ (2017)
    • „Keiner küsst mich“ (2017)
    • „Herz an“ (2017)
    • „Mein Ein und Alles“ (2018)
    • „Verliebt, verlobt, verflixt nochmal“ (2018)

    Das sind die Beatrice Egli Alben, die sie im Zeitraum von 2007 bis 2014 kreiert hat:

    • „Sag mir wo wohnen die Engel“ (2007) mit Lys Assia
    • „Wenn der Himmel es so will“ (2008)
    • „Feuer und Flamme“ (2011)
    • „Glücksgefühle“ (2013)
    • „Pure Lebensfreude“ (2013)
    • „Bis hierher und viel weiter“ (2014)
    • „Kick im Augenblick“ (2016)
    • „Wohlfühlgarantie“ (2018)

    Manche Singles und Alben von Beatrice Egli stammen teils schon aus der Zeit vor 2013, vor ihrem „DSDS“-Sieg und ihrer damit erlangten neuen Beliebtheit. Nach dem Bekanntwerden ihres Sieges verkauften sich die bis dato noch recht unbekannten Beatrice Egli CDs aus früherer Zeit plötzlich sehr gut.

    Verdiente Auszeichnungen für Meisterleistung

    Für ihre musikalischen Meisterwerke wurde Beatrice Egli mehrfach geehrt. 2014 bekam sie den „ECHO“ in der Kategorie „Newcomer des Jahres (international)“, ebenfalls in diesem Jahr wurde ihr in der Kategorie „Schlager“ der Prix Walo, ein hochkarätiger Schweizer Musikpreis, überreicht. Im Jahr 2015 durfte sie sich über den „Swiss Music Award“ in der Kategorie „Best Female Solo Act“ freuen.

    Die Goldene Schallplatte bekam die Sängerin in Deutschland 2013 für ihre Single „Mein Herz“. In ihrem Heimatland wurde Beatrice Egli 2013 ebenfalls mit diesem Preis für „Mein Herz“ ausgezeichnet. Die Platin-Schallplatte durfte die Künstlerin 2015 in Deutschland für das Album „Pure Lebensfreude“ entgegen nehmen. Die zweifache Platin-Schallplatte wurde ihr in Österreich (2014) und Deutschland (2015) für ihr Album „Glücksgefühle“ überreicht.

    Bild wird geladen
    Beatrice Egli überzeugt: Im pinken Kleid und musikalisch! Diskografie, Alben und mehr gibt's zum Nachlesen.
    Lade weitere Inhalte ...