Gottlieb Wendehals' bewegtes Leben

Neues vom Komiker

Wendungen? Die gab's oft im Werdegang von Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals. 1981 bewegte er Millionen mit der „Polonäse Blankenese“. In den letzten Jahren aber glich die Vita des Künstlers einer Achterbahn mit mehr Tiefen als Höhen …

Gottlieb Wendehals Aktuell
Wieder öfter live auf Bühnen zu sehen: Gottlieb Wendehals hat bis heute seine Fans.

Gottlieb Wendehals war Deutschlands Stimmungsmacher Nummer eins. Sein Hit „Polonäse Blankenese“ führte neun Wochen lang die Charts an und wurde eine der meistverkauftesten Schlager-Singles überhaupt. Damals, vor über 30 Jahren, ging keine Party und kaum eine TV-Show ohne den Sänger mit dem karierten Sakko, der Aktentasche voller Konfetti und dem gelben Gummihuhn, seinem Maskottchen. Bis auf Platz vier in den Hitlisten schoss sogar das Album „Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse“ hinauf. Doch irgendwann war die Polonäse ausgetanzt und es wurde still um Gottlieb Wendehals. Mitte der 80er-Jahre probierte er es mit Italo-Disco und Rap, Anfang der 90er mit volkstümlichen Schlagern. Große Erfolge stellten sich nicht mehr ein. Und wie sieht es um Gottlieb Wendehals aktuell aus?

Der Spaßmacher hatte nicht immer viel zu lachen

Neues von Gottlieb Wendehals, das hieß in den letzten Jahren oft nichts Gutes. Probleme mit Alkohol und Finanzen begannen, sein Leben zu überschatten. Geld musste dringend her: 2004 nahm er an der ersten Staffel der TV-Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ teil. 2005 zog er sogar kurz in den „Big Brother“-Container ein. Ein Tiefpunkt war 2007 mit einer Privatinsolvenz erreicht. Zu seinem 70. Geburtstag im Jahre 2011 drohte dem hochverschuldeten Gottlieb Wendehals sogar der Räumungsbefehl. 2013 machte er wieder positiv von sich reden, doch sein Coup blieb ein Pyrrhussieg. Auf der Leipziger Buchmesse stellte er seine Autobiografie „Das karierte Verhängnis“ vor. Dann aber prozessierte seine Ex-Gattin und Schlagersängerin Mary Roos gegen das Erscheinen des Buches, weil er ihr darin Fremdgehen vorwarf. Ein Rosenkrieg – über zwei Jahrzehnte nach der Scheidung!

Gottlieb Wendehals aktuell: Wendet sich das Blatt?

2014 scheint es mit Gottlieb Wendehals wieder aufwärts zu gehen. Im Frühjahr und Sommer hat der Blödel-Barde ganz in alter Manier eine Reihe von Festival-Auftritten absolviert. Sei es beim Schlagermove in Hamburg oder am Ostseestrand von Schönberg: Überall packten sich die Fans fröhlich schunkelnd, wie es im Text heißt, „von hinten an die Schultern“ und tanzten die Polonäse Blankenese. Auch solche, die 1981 noch nicht einmal geboren oder geplant waren! Mit seiner neuen Single „Keine halben Sachen“ bewirbt sich Gottlieb Wendehals sogar um den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest für „Unser Song für Österreich“. Auf seiner Facebook-Seite postet er fast täglich Grüße aus seiner Hamburger Wahlheimat oder lädt Fotos hoch – Bilder von damals und heute. Und somit erleben wir den alten Gottlieb Wendehals neu.

Jens Kügler
Lade weitere Inhalte ...