Mit Heino-Hymnen in den Tag

TV-Tipp

Heino ist gerade dabei als Neurocker durchzustarten. Wer morgen zu dem Klang von wilden Gitarrenriffs und widerhallendem Grölen aufwachen möchte, sollte das „Sat.1 – Frühstücksfernsehen“ einschalten.

Heino Sat.1 Frühstücksfernsehen
Heino ist morgen bei Sat.1 zu Gast.

Am 5.12. veröffentlichte Heino den Titeltrack seines Albums „Schwarz blüht der Enzian“ als erste Single. Das Video zum Song wurde am Dienstag erstmals gezeigt und sorgte bereits für großen Aufruhr. Morgen Früh ab 05:30 Uhr wird Heino zu Gast im „Sat.1.-Frühstücksfernsehen“ sein und sich einer interessanten Diskussionsrunde zu seiner neuen Single und dem Album stellen.

Heino-Hymnen als Weckdienst

Wer erfahren möchte, wie es dazu kommen konnte, dass Volksmusiker Heino nun mit Rammstein-Riffs auftrumpft, muss also früh aufstehen.Vielleicht wird sich Heino auch den Fragen der Gastgeber stellen, die sicher auch wissen möchten, wie aus dem royalblauem Enzian ein pechschwarzes Biest werden konnte. Sicherlich wird Heino auch zu weiteren seiner Coverversionen Stellung nehmen, denn am selben Tag erscheint das Album „Schwarz blüht der Enzian“ in voller Länge, welches auch Hits wie „Schwarze Barbara“ oder „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ im Metalgewand präsentiert.

Das „Frühstücksfernsehen“ in Heinos Schatten

Auch wenn Heino derzeit ein großes Diskussionsobjekt ist, soll es in der Sendung nicht nur um den Entertainer gehen. Im Talk ist ebenfalls der Bestseller-Autor Sebastian Fitzek zu Gast, der gerade mit „Passagier 23“ einen neuen Thriller veröffentlicht hat. Zudem ist Larissa Kindt vor Ort, die den Zuschauern berichtet, was letzte Woche im Netz los war. Ob Heino auch dann wieder Thema ist?

  • Morgen Früh, den 12.12., zu Heino-Hymnen in Weltuntergangsstimmung aufzuwachen, ist nicht etwa ein bedrohlicher Traum, sondern das „Sat.1-Frühstücksfernsehen. Um 5:30 Uhr geht es auf Sat.1 los.
Melanie Gladbach
Lade weitere Inhalte ...