Berliner Bands – Mit der Hauptstadt verbunden

TV-Tipp

Berlin gilt schon lange als eine Trend- und Künstlerstadt. Doch welche Bands sind hier groß geworden? Wessen Lieder sind ohne Berlin undenkbar? Der rbb stellt Euch heute Abend die beliebtesten der Berlin-Bands vor.

Ich+Ich Berlin Bands
Auch Ich+Ich lassen sich von der Hauptstadt inspirieren.

Berlin war schon immer ein Magnet für Künstler. Hier wurden einige berühmte Bands groß. Durch ihr Schaffen fließen stets die Berlin-typischen Themen. Welche Bands sind in dieser Weltstadt Zuhause und lassen sich hier inspirieren? Mehr dazu gibt es heute Abend, am 31. Juli 2015 im rbb ab 20:15 Uhr, wenn „Die 30 besten Berliner Bands“ vorgestellt werden.

In den 60er Jahren waren es Bands wie The Lords und Die drei Travellers. In den 70ern feierten Ost-Berliner Bands wie City und Karat Erfolge. In den 80ern begann der Werdegang von den Ärzten einer Punk-Rock Band, die durch sozialkritische Texte und Provokationen auffällt. Zur gleichen Zeit wurde auch die Nina Hagen Band berühmt.

Und welche heutigen Bands kommen aus Berlin? Zum einem wäre da Rosenstolz, das Duo, das in seinen sinnlichen Liedern über die Liebe und andere Themen des Alltags singt. Zum anderem haben sich auch die Mitglieder der Band Ich+Ich in Berlin kennengelernt. Heute kann die Band auf drei erfolgreiche Studioalben, zahlreiche Hits und Auszeichnungen zurückblicken.

In der rbb-Sendung „Die 30 besten Berliner Bands“ ab 20:15 Uhr werden natürlich auch viele weitere Bands aus der deutschen Hauptstadt vorgestellt. Also nicht verpassen, einschalten und spannende Entstehungsgeschichten genießen.

Krystyna Konovalova
Lade weitere Inhalte ...