Stefanie Hertel für mehr deutsche Radiomusik

„Bitte unterzeichnet!“

Goodbye Englisch – hallo Deutsch! Bitte mehr deutsche Musik im Radio! Dieser Forderung kommt nun auch Stefanie Hertel nach. Sie unterstützt die Petition durch mündlichen Nachdruck und ruft zum allgemeinen Mitmachen auf.

Stefanie Hertel
Die Nation braucht wieder mehr deutsche Radiosongs, findet Stefanie Hertel.

Englisch ist die Weltsprache. Dennoch soll Deutsch nicht vergessen werden – auch nicht in Radiotiteln. Deshalb braucht es ein Hoch auf die deutsche Sprache, findet Stefanie Hertel. Sie ruft eine Petition ins Gedächtnis, die von Befürwortern unterzeichnet wurde, um vergessene deutsche Radiotitel wieder vermehrt in den Playlists der Radiostationen zu etablieren.

„Sicherlich bekommen die meisten von Euch mit, dass es diese Aktion gibt, mit der auf die Misere in der deutschen Radiolandschaft aufmerksam gemacht und geantwortet werden soll. Ob es unmittelbar etwas bringt, ist fraglich - wir brauchen aber dringend die Signalwirkung einer solchen Aktion! Bitte unterzeichnet und streut unter Euren Künstlern/Kollegen. Ich habe hiermit nur Menschen angeschrieben, von denen ich glaube, dass Sie ein Interesse daran haben, dass neue deutsche Songs im Radio gespielt werden“, wurde die 35-jährige Schlagersängerin und Moderatorin auf dem Onlineportal des Magazins für deutsche Musik, smago.de, zitiert.

Trauriger Rückblick in Zahlen

Im vergangenen Jahr betrug der deutsche Songanteil der unter den Top 100 gespielten Musiktiteln in unserer Nation in den Radios nur 15 Prozent. Damit soll nun Schluss sein. Darum appellierten Befürworter der deutschsprachigen Musik mit einer Petition an die Rundfunkkommission, deutschen Titeln mehr Spielrechte einzuräumen und sie öfter in die tägliche Radio-Playlist aufzunehmen.

Stephanie Hirschvogl
Lade weitere Inhalte ...