Exklusiv

Jürgen Peter: Menschen die mich ausgenutzt haben sind für mich gestorben

Interview: Wahrheit & Wahnsinn

Als das große Deutsche Schlager-Onlineportal ist es auch immer wieder die Aufgabe von SchlagerPlanet nicht nur über die Top-Stars der Branche zu berichten, sondern auch über Sänger, die mit viel Herz auf den kleineren Bühnen stehen. Einer von ihnen ist Jürgen Peter, der immer noch brennt für den Schlager.

Jürgen Peter
Schlägermütze, klare Kante – das Image von Sänger Jürgen Peter.

Er ist angekommen - mitten im Leben, mit allen Höhen und Tiefen. Pop-Schlagersänger Jürgen Peter („Mary Jane“) hat vor wenigen Wochen seinen 50. Geburtstag gefeiert. Schiebermütze, klare Kante – der Sänger aus NRW ist ein Original. Er hat nie die großen Arenen mit seinem Schlager-Songs gefüllt, singt auf Stadtfesten, in kleineren Bars und Kneipen, da wo der Schlager noch mit viel Herz gefeiert und getanzt wird.

Selbstverständlich ist auch sein neuer Song „Wenn Du mich berührst…“ (VÖ 29.3.2019) ein typischer Pop-Schlager made in NRW. In unserer Interview-Serie „Wahrheit & Wahnsinn“ spricht Jürgen Peter mit Gabi Breuer-Konze, warum ihn Wolfgang Petry zur Musik gebracht hat.

Im Interview: Eine ganz persönliche Abrechnung

Der Sänger bastelt in seiner Freizeit, hat sich im Garten eine „Safari-Bar“ gebaut. Und er rechnet ab, mit Menschen, die ihn über Jahre nur ausgenutzt haben und mit denen er jetzt nichts mehr zu tun haben will. Auch wenn er deshalb manchmal als arrogant verschrien wird. Er macht sein Ding und das ist die Musik. Woche für Woche von Bühne zu Bühne, von Kneipe zu Kneipe und ganz sicher würde er auch mal gerne in einer ganz großen Arena auftreten…

Jürgen Peter/youtube
Starmaker
Lade weitere Inhalte ...