G. G. Anderson ist gut drauf

Fit nach Schlaganfall

Vor wenigen Wochen trafen wir ihn noch zum Interview - vor wenigen Tagen dann die schockierende Nachricht: G. G. Anderson wurde mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert. Doch nun scheint es dem Schlagerstar wieder besser zu gehen.

G. G. Anderson Schlaganfall
G. G. Anderson hatte heute wieder einen Auftritt.

Schlagerstar G. G. Anderson wurde vor ca. zwei Wochen ins Krankenhaus eingeliefert, das berichtete die BILD. „Meine rechte Körperhälfte war taub und eine Gesichtshälfte hing herunter“, so der Sänger gegenüber der Zeitung. Er habe im Sessel vor dem Fernsehen gesessen, als er feststellte, dass er sich unwohl fühlt: „Ich wollte meiner Frau Monika sagen, dass es mir nicht gut geht, aber ich konnte nur stammeln.“ Im Krankenhaus dann die Diagnose: „zwei Schlaganfälle in der linken Gehirnhälfte“ wie Chefarzt der Neurologie, Dr. Edgar Bollensen, der BILD erklärt.

Er singt und swingt wieder

„Immer wieder sonntags“, 03. August 2014: G. G. Anderson scheint wieder der Alte zu sein. „Die Sterne von Rom“, seinen neuen Titel singt er, als wäre nie etwas gewesen. Er ist auf der Bühne zu Hause - das zeigt er, keine Spuren mehr vom Schlaganfall.

Erholung daheim

Nachdem es bereits kurz danach Gerüchte darüber gab, G. G. Anderson hätte die Klinik verlassen, nahm der Sänger am 27. Juli offiziell Stellung dazu. Inzwischen durfte er das Krankenhaus tatsächlich verlassen und befindet sich nach eigenen Angaben auf dem Weg der Besserung.

Über die Tragweite des Schlaganfalls ist sich der Schlagerstar durchaus bewusst. Offiziell sagt er: „Ich hatte einen großen Schutzengel. In den nächsten Tagen werde ich mich zu Hause erholen und stehe natürlich weiterhin unter medizinischer Beobachtung.“

Großes Dankeschön an die Fans

G. G. Andersons Dank richtet sich vor allem an all diejenigen, die auch in dieser schweren Zeit zu ihm gehalten haben und sich um ihn sorgten:

„Liebe Freunde, liebe Fans!

Ich habe mich sehr über die zahlreichen Genesungswünsche gefreut. Wahnsinn wie viele nette Menschen mir so liebe Worte haben zukommen lassen. Ich bin ganz ergriffen von so viel Anteilnahme. Danke dafür. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Liebe Grüße
Euer G. G.“

Schlaganfall wegen Stress?

Waren die Promo-Termine für sein neues Album „Die Sterne von Rom“ etwa zu viel für den 64-Jährigen? Oder ist gar seine Lebensweise verantwortlich für den Schlaganfall? Im Interview mit SchlagerPlanet vor wenigen Wochen berichtete er von seinem ausschweifendem Lebenswandel: „Ich bin ja auch exzessiv. Mit Exzessiv meine ich, dass man auch mal die Nacht zum Tag machen kann.“ Und weiter erzählte er von der Feier zum 65. Hochzeitstag seiner Eltern: „Du hast gute Laune, ein paar Bierchen getrunken, wir haben ein paar Kippen gequarzt und machten da eine Party und eine Session, die einfach wirklich geil war. […] Normal sind wir nicht, das ist doch wie früher, als wir 18, 19, 20 waren. Ist doch hammergeil, dass wir das noch können.“

Hat G. G. Anderson seinem Körper etwa zu viel zugemutet? Er selbst sagte zur BILD folgendes: „Ich hatte in den letzten Monaten viel Stress, bin von Auftritt zu Auftritt gehetzt. Dazu kamen die Aufnahmen zu meinem Album „Die Sterne von Rom“ und Videodrehs. Na ja, und ein paar Gläschen Wein war ich auch nie abgeneigt. Eines ist jetzt klar: Das wilde Leben ist für immer vorbei.“ Wann G. G. Anderson wieder auf der Bühne stehen wird, das ist bisher nicht bekannt.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...