Martin von Fantasy muss in den OP

Nach Ski-Unfall

Nach einem Bänderriss Anfang Februar steht es nun noch schlechter um das Knie von Martin: Der Fantasy-Sänger muss sich einer Operation unterziehen.

Fantasy Martin Operation
Martin von Fantasy muss sein Knie nun erstmal schonen.

Nach seinem Ski-Unfall Anfang Februar, bei dem sich Martin vom Duo Fantasy einen Kreuzbandriss zuzog, hat der Sänger nun doch noch mit den Nachwehen seiner Verletzung zu kämpfen. Wie Fantasy auf der offiziellen Facebook-Seite heute verkündet, muss sich Martin einer Operation unterziehen. Bisher wäre er noch davon ausgegangen, dass die Behandlung ohne eine Operation anschlagen würde. „Jetzt kam die schlechte Nachricht für Martin und seine Fans: Er muss operiert werden – am 19. Mai“, so das Posting auf der Fantasy-Facebook-Seite.

Leider hat dieser Eingriff nun auch Folgen für die Tour des Duos: Zwei Termine müssen verschoben werden. Zum einen betrifft das den Termin am 29.05. im „Kulturhaus“ in Aue – das Konzert wird auf den 06.09. verschoben. Zum anderen den Termin in München im „Circus Krone“, der eigentlich auf den 31.05. angesetzt war. Wann hier der Nachholtermin stattfindet, wird in Kürze noch bekannt gegeben. Weitere Termine sind laut Facebook-Post nicht betroffen.

Noch bis Ende November sind Fantasy auf großer Tour durch Deutschland. Mit ihrem Nummer-eins-Album „Eine Nacht im Paradies“ konnten sie die bisher größten Erfolge in ihrer Karriere verbuchen. In Deutschland sowie in der Schweiz schafften sie es an die Chartspitze und bekamen Gold verliehen.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...